Sozialarbeiter_innen (w/m/d) Kinder- und Jugendhilfe Sozialdienst

  • Jugend- und Sozialamt
  • Publiziert: 13.01.2020

Das Jugend- und Sozialamt gehört mit über 1.800 Beschäftigten zu den größten Ämtern der Stadtverwaltung Frankfurt am Main. Die Beschäftigten sind in 18 Organisationseinheiten sowie im Jobcenter Frankfurt am Main eingesetzt. Das Amt ist mit insgesamt 7 Sozialrathäusern und 5 Besonderen Diensten dezentral über das gesamte Stadtgebiet ausgerichtet. Sie sind Anlaufstellen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene und bieten vor allem pädagogische, beratende, betreuende und materielle Hilfen in besonderen Lebenslagen an.

Für den Einsatz im Bereich Kinder- und Jugendhilfe Sozialdienst der verschiedenen Sozialrathäuser suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere
 

Sozialarbeiter_innen (w/m/d) Kinder- und Jugendhilfe Sozialdienst

Vollzeit, Teilzeit
EGr. S 14 TVöD 

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Sicherstellen des Kinderschutzes; Gefährdungseinschätzung; Inobhutnahmen
  • Einleiten, Überprüfen und Steuern von Hilfen zur Erziehung nach Kapitel 8 SGB VIII
  • Mitwirken in familiengerichtlichen Verfahren nach § 50 SGB VIII
  • Beraten von Familien, Jugendlichen und Kindern nach den §§ 16-18 SGB VIII
  • sozialpädagogische Anamnese, Fallverstehen und kollegiale Fallberatung im Fachteam
  • Durchführen von Hausbesuchen
  • Dokumentation und Aktenführung unter Nutzung von fachspezifischen DV-Programmen

Sie bringen mit:

  • staatliche Anerkennung als Sozialarbeiter_in bzw. Sozialpädagogin_Sozialpädagoge, alternativ Hochschulabschluss als Diplompädagogin_Diplompädagoge oder Master in Erziehungswissenschaft oder Sozialer Arbeit bzw. Befähigung für den gehobenen sozialen Dienst
  • umfassende Kenntnisse der Sozialgesetzbücher - Schwerpunkt SGB VIII, BGB und FamFG
  • einschlägige Berufserfahrung im Kinder- und Jugendhilfe Sozialdienst bzw. im Allgemeinen Sozialdienst
  • Fähigkeit zur Analyse und Bewertung komplexer Sachverhalte sowie zur Steuerung von Hilfeprozessen
  • Beratungskompetenz und Moderationsfähigkeit
  • gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • Kritik- und Konfliktfähigkeit
  • Stresstoleranz und Fähigkeit zur Planung und Organisation der Arbeit
  • hohe Einsatzbereitschaft
  • Fähigkeit zum Umgang mit psychisch belastenden Situationen
  • interkulturelle Kompetenz
  • Fahrerlaubnis Klasse B von Vorteil

Wir bieten Ihnen:

  • umfangreiches Fortbildungsangebot zu den  unterschiedlichsten Themenbereichen
  • betriebliche Altersvorsorge und ein kostenloses Job-Ticket inklusive Mitnahmeregelung für das gesamte RMV-Gebiet 
  • gezielte Einarbeitung und Teilnahme an umfangreichen Theorieblöcken zu den Themenbereichen Hilfeplanung, Kinderschutz, familiengerichtliches Verfahren sowie Rollenklarheit und Fallverstehen
  • regelhafte, fallbezogene Teamsupervision
  • aktives Gesundheitsmanagement

Weitere Infos:

Für Bewerber_innen, die sich bereits in einem Beamtenverhältnis befinden, ist bei Erfüllen der persönlichen Voraussetzungen eine Beschäftigung im Beamtenverhältnis (BesGr. A 10 BesO - Oberinspektor_in) möglich.

Die Arbeitszeiten orientieren sich an unseren Servicezeiten. Mit dieser Tätigkeit verbunden ist die Notwendigkeit, dass die Teammitglieder im turnusmäßigen Wechsel den Dienstbetrieb nach einem Einsatzplan montags bis donnerstags bis 17.00 Uhr und freitags bis 14.00 Uhr sicherstellen.

Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit zur Teilzeitbeschäftigung. Bei gleicher Eignung erhalten schwerbehinderte Menschen den Vorzug vor anderen Bewerber_innen. Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind ausdrücklich erwünscht.
 
Für weitere Auskünfte wenden Sie sich gerne an Frau Läßle, Tel. (069) 212-34514 und Frau Brandstädter, Tel. (069) 212-38040.

Unter www.StadtFrankfurtJobs.de/faq finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen (z. B. zur Bezahlung).

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung über unser Online-Bewerbungsmanagementsystem. Nutzen Sie hierfür den Button "Jetzt bewerben". Bitte bewerben Sie sich bis zum 05.02.2020. 
 
Magistrat der Stadt Frankfurt am Main
Jugend- und Sozialamt - 51.31
Eschersheimer Landstraße 241-249, 60320 Frankfurt am Main (Kennziffer 4000/0000/0210)