Sozialarbeiter_innen / Sozialpädagoginnen_Sozialpädagogen (w/m/d) Jugend- und Kulturzentrum Höchst

  • Kommunale Kinder-, Jugend- und Familienhilfe
  • Publiziert: 04.05.2021
scheme imagescheme image

Wer schlummernde Talente weckt, bringt die ganze Stadt nach vorne. Darum suchen wir Sie als Sozialarbeiter_in / Sozialpädagogin_Sozialpädagoge (w/m/d) Jugend- und Kulturzentrum Höchst für unser Stadt-Up Frankfurt! Bereit für eine Aufgabe für Herz und Verstand? Bewerben Sie sich jetzt und bringen die Stärken von Frankfurt weiter nach vorne!

Die Kommunale Kinder-, Jugend- und Familienhilfe Frankfurt am Main ist ein Eigenbetrieb der Stadt Frankfurt am Main. Über 300 Fachkräfte unterstützen mit unseren vielfältigen Angeboten in 34 Einrichtungen die Entwicklung von Kindern, Jugendlichen, jungen Erwachsenen und Familien zu einem selbstständigen, verantwortungsbewussten Handeln und ermöglichen ihnen Teilhabe am gesellschaftlichen und kulturellen Leben in Frankfurt.

Das Jugend- und Kulturzentrum (JuKuZ) Höchst ist eine Freizeit-, Kultur- und Bildungseinrichtung. Das "JuKuZ" arbeitet quartiers-, stadtteil- und regionalbezogen. Die Angebote richten sich vorwiegend an Teenies, Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 12 bis 27 Jahren. Das "JuKuZ" ist eine große Einrichtung mit vielfältigen Formaten und Angeboten, die im Bistro, in der Sport- und Spielhalle, dem Tonstudio, dem Proberaum, der Kreativwerkstatt, in teils separat zugänglichen Räumen oder auf dem Außengelände stattfinden. Dazu gehören: Offene Angebote, geschlechterspezifische Arbeit, jugendkulturelle Angebote - besonders im Bereich Hip-Hop, kreative sowie sportliche Angebote und Projekte zum Thema "Neue Medien", Beratung zu Berufsorientierung, Familie, Schule, Krisensituationen und Aufsuchende Jugendarbeit. Darüber hinaus existieren viele Kooperationen mit Schulen, Initiativen und Vereinen. 

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere
 

Sozialarbeiter_innen / Sozialpädagoginnen_Sozialpädagogen (w/m/d) Jugend- und Kulturzentrum Höchst

Vollzeit, Teilzeit
EGr. S 12 TVöD

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • selbstständige sozialpädagogische Arbeit mit Kindern, Teenies, Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter von 10 bis 21 Jahren auf Basis der geltenden Qualitätskriterien für die Offene Kinder- und Jugendarbeit, der Leitlinien und der Konzeption
  • Mitwirkung im offenen Jugendbereich, bei Veranstaltungen in der Einrichtung sowie bei kulturellen Veranstaltungen, auch im Stadtteil
  • Beratung von Personen bis 27 Jahre mit den Schwerpunkten Berufsorientierung und Bewerbung
  • Planung, Organisation und Durchführung von Angeboten im sportlichen, kreativen und erlebnispädagogischen Bereich
  • Unterstützung bei schulischen Anforderungen
  • niedrigschwelliges Beratungsangebot an Besucher_innen
  • Mitwirkung bei der Planung und Durchführung von Ferienangeboten und Ferienfreizeiten sowie inklusiven Angeboten
  • Mitarbeit an der inhaltlichen Umsetzung und Weiterentwicklung der Konzeption der Einrichtung
  • geschlechterbewusste Arbeit
  • Vernetzungsarbeit mit Schulen und weiteren sozialen Akteuren im Stadtteil
  • Teilnahme an Arbeitskreisen, Teamsitzungen, der Jahrestagung sowie internen und externen Fachtagen
  • Öffentlichkeitsarbeit

Sie bringen mit:

  • staatliche Anerkennung als Sozialarbeiter_in / Sozialpädagogin_Sozialpädagoge oder vergleichbare Qualifikation (Hochschulabschluss als Diplom-Pädagogin_Pädagoge oder im Bereich Erziehungswissenschaften mit Schwerpunkt Soziale Arbeit/Sozialpädagogik)
  • Kenntnisse des SGB VIII und der theoretischen Grundlagen Offener Jugendarbeit
  • Erfahrungen im Aufgabenfeld der Offenen Kinder- und Jugendarbeit
  • sehr gute Kommunikations- und Konfliktfähigkeit
  • Freude und Interesse an der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen
  • ausgeprägte Kooperations- und Teamfähigkeit sowie die Fähigkeit sowohl zum reflektierten selbstständigen als auch teamorientierten Arbeiten
  • hohe Kooperationsbereitschaft und Eigenverantwortlichkeit
  • interkulturelle sowie geschlechtsspezifische Kompetenz und Empathie
  • hohes Maß an Flexibilität und Eigeninitiative
  • Ideen und Fähigkeiten zur Weiterentwicklung des Leistungsangebotes im sportlichen oder kreativen Bereich
  • Bereitschaft zur Abend- und Wochenendarbeit und der Arbeit in den Schulferien
  • sicherer Umgang mit den gängigen MS Office-Programmen

Wir bieten Ihnen:

  • umfangreiches Fortbildungsangebot zu den unterschiedlichsten Themenbereichen
  • betriebliche Altersvorsorge und ein Job-Ticket Premium ohne Eigenbeteiligung gültig für alle Tarifgebiete des Rhein-Main-Verkehrsverbundes mit Mitfahrregelung

Weitere Infos:

Der Einsatz erfolgt in der Regel am Nachmittag und in den, teils späten, Abendstunden.

Nach dem Infektionsschutzgesetz ist im Falle einer Einstellung ein Nachweis über ausreichenden Impfschutz oder Immunität gegen Masern für Bewerber, die nach dem 31.12.1970 geboren sind, erforderlich.

Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit zur Teilzeitbeschäftigung. Bei gleicher Eignung erhalten schwerbehinderte Menschen den Vorzug vor anderen Bewerber_innen. Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind ausdrücklich erwünscht.

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich gerne an Frau Karlowski, Tel. (069) 212-41380 oder Frau Schackert, Tel. (069) 212-45671.

Unter www.StadtFrankfurtJobs.de/faq finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen (z. B. zur Bezahlung).

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung über unser Online-Bewerbungsmanagementsystem. Nutzen Sie hierfür den Button "Jetzt bewerben". Bitte bewerben Sie sich bis zum 21.05.2021.