Sozialarbeiter_in (w/m/d) Screening für unbegleitete minderjährige Ausländer

  • Jugend- und Sozialamt
  • Publiziert: 12.11.2020
scheme imagescheme image

Das Jugend- und Sozialamt gehört mit über 1.800 Beschäftigten zu den größten Ämtern der Stadtverwaltung Frankfurt am Main. Die Beschäftigten sind in 18 Organisationseinheiten sowie im Jobcenter Frankfurt am Main eingesetzt. Das Amt ist mit insgesamt 7 Sozialrathäusern und 5 Besonderen Diensten dezentral über das gesamte Stadtgebiet ausgerichtet. Sie sind Anlaufstellen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene und bieten vor allem pädagogische, beratende, betreuende und materielle Hilfen in besonderen Lebenslagen an.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine_n

Sozialarbeiter_in (w/m/d) Screening für unbegleitete minderjährige Ausländer

Vollzeit, Teilzeit
EGr. S 14 TVöD

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Führen von Erstgesprächen incl. der Altersfeststellung nach § 42f SGB VIII
  • vorläufige Inobhutnahmen von unbegleiteten minderjährigen Ausländern und Durchführung des Screeningverfahrens gemäß §§ 42a ff. SGB VIII
  • allgemeine sozialdienstliche Betreuung der unbegleiteten Minderjährigen
  • Zusammenarbeit mit Polizei, Ausländerbehörde, Familiengericht und anderen Jugendämtern
  • Herbeiführen von Pflegschaften und Vormundschaften für unbegleitete Minderjährige
  • Einleiten von Hilfen zur Erziehung gemäß §§ 27 ff. SGB VIII und Hilfen für junge Volljährige gemäß § 41 SGB VIII

Sie bringen mit:

  • staatliche Anerkennung als Sozialarbeiter_in bzw. Sozialpädagogin_Sozialpädagoge alternativ Hochschulabschluss als Diplompädagogin_Diplompädagoge oder Abschluss eines Master-Studienganges in Erziehungswissenschaften oder Soziale Arbeit
  • mehrjährige, einschlägige Berufserfahrung in der Kinder- und Jugendhilfe ist erwünscht
  • umfassende Kenntnisse im Kinder- und Jugendhilferecht - Schwerpunkt SGB VIII, Asyl- und Ausländerrecht - sowie angrenzender Rechtsgebiete (BGB, StGB)
  • hohes Verantwortungsbewusstsein
  • Fähigkeit zur guten Planung und Organisation der Arbeit
  • Team- und Kooperationsfähigkeit
  • Fähigkeit zum Umgang mit psychisch belastenden Situationen
  • Kritik- und Konfliktfähigkeit
  • hohe Einsatzbereitschaft
  • gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit
  • interkulturelle Kompetenz

Wir bieten Ihnen:

  • umfangreiches Fortbildungsangebot zu den unterschiedlichsten Themenbereichen
  • betriebliche Altersvorsorge und ein kostenloses Job-Ticket inklusive Mitnahmeregelung für das gesamte RMV-Gebiet
  • umfassende Einarbeitung in das neue Aufgabengebiet
  • aktives Gesundheitsmanagement und Supervision

Weitere Infos:

Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit zur Teilzeitbeschäftigung. Bei gleicher Eignung erhalten schwerbehinderte Menschen den Vorzug vor anderen Bewerber_innen. Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind ausdrücklich erwünscht.

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich gerne an Frau Voßmann, Tel. (069) 212-48896.

Unter www.StadtFrankfurtJobs.de/faq finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen (z. B. zur Bezahlung).

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung über unser Online-Bewerbungsmanagementsystem. Nutzen Sie hierfür den Button "Jetzt bewerben". Bitte bewerben Sie sich bis zum 06.12.2020.