Sozialarbeiter:in (w/m/d) Kinder- und Jugendhilfe Sozialdienst

  • Jugend- und Sozialamt
  • Publiziert: 26.07.2022
scheme imagescheme image

Wer schlummernde Talente weckt, bringt die ganze Stadt nach vorne. Darum suchen wir Sie als Sozialarbeiter:in (w/m/d) Kinder- und Jugendhilfe Sozialdienst (KJS) für unser Stadt-Up Frankfurt! Bereit für eine Aufgabe für Herz und Verstand? Bewerben Sie sich jetzt und bringen die Stärken von Frankfurt weiter nach vorne!

Das Jugend- und Sozialamt gehört mit über 1.800 Beschäftigten zu den größten Ämtern der Stadtverwaltung Frankfurt am Main. Die Beschäftigten sind in 18 Organisationseinheiten sowie im Jobcenter Frankfurt am Main eingesetzt. Das Amt ist mit insgesamt 7 Sozialrathäusern und 5 Besonderen Diensten dezentral über das gesamte Stadtgebiet ausgerichtet. Sie sind Anlaufstellen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene und bieten vor allem pädagogische, beratende, betreuende und materielle Hilfen in besonderen Lebenslagen an.

Die Mitarbeiter:innen des Teams beraten Familien und junge Erwachsene bis zum 21. Lebensjahr in den verschiedensten Lebenslagen, z. B. Trennung/Scheidung, Umgangsstreitigkeiten, sonstige familiäre Konflikte, Erziehungsschwierigkeiten, Schulprobleme/Schulverweigerung und Schwierigkeiten bei der Verselbständigung. Zu den Aufgaben des KJS gehört außerdem die Sicherstellung des Schutzes von Kindern und Jugendlichen. Hierzu kooperiert das Team mit unterschiedlichen Einrichtungen, wie Schulen, Kindertagesstätten, Kinderärztinnen:Kinderärzte, Beratungsstellen sowie Polizei und Gericht.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine:n

Sozialarbeiter:in (w/m/d) Kinder- und Jugendhilfe Sozialdienst im Sozialrathaus Bockenheim

Vollzeit, Teilzeit
EGr. S 14 TVöD 

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Sicherstellen des Kinderschutzes, Gefährdungseinschätzung, Inobhutnahmen
  • Einleiten, Überprüfen und Steuern von Hilfen zur Erziehung gemäß SGB VIII
  • Mitwirken in familiengerichtlichen Verfahren gemäß § 50 SGB VIII
  • Beraten von Familien, Jugendlichen und Kindern gemäß den §§ 16-18 SGB VIII
  • sozialpädagogische Anamnese, Fallverstehen und kollegiale Fallberatung im Fachteam
  • Durchführen von Hausbesuchen
  • Dokumentation und Aktenführung unter Nutzung von fachspezifischen EDV-Programmen

Sie bringen mit:

  • staatliche Anerkennung als Sozialarbeiter:in bzw. Sozialpädagogin:Sozialpädagoge, alternativ Hochschulabschluss als Diplompädagogin:Diplompädagoge oder Master Erziehungswissenschaft oder Soziale Arbeit bzw. Befähigung für den gehobenen sozialen Dienst
  • umfassende Kenntnisse der Sozialgesetzbücher - Schwerpunkt SGB VIII, BGB und FamFG
  • einschlägige Berufserfahrung erwünscht
  • Fähigkeit zur Analyse und Bewertung komplexer Sachverhalte sowie zur Steuerung von Hilfeprozessen
  • Beratungskompetenz und Moderationsfähigkeit
  • gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • Kritik- und Konfliktfähigkeit
  • Fähigkeit zur Planung und Organisation der Arbeit
  • hohe Einsatzbereitschaft
  • Fähigkeit zum Umgang mit psychisch belastenden Situationen
  • interkulturelle Kompetenz
  • Fahrerlaubnis Klasse B von Vorteil

Wir bieten Ihnen:

  • umfangreiches Fortbildungsangebot zu den unterschiedlichsten Themenbereichen
  • betriebliche Altersvorsorge und ein Job-Ticket Premium ohne Eigenbeteiligung gültig für alle Tarifgebiete des Rhein-Main-Verkehrsverbundes mit Mitfahrregelung
  • regelhafte, fallbezogene Teamsupervision
  • ein aktives Gesundheitsmanagement

Weitere Infos:

Für Bewerber:innen, die sich bereits in einem Beamtenverhältnis befinden, ist bei Erfüllen der persönlichen Voraussetzungen eine Beschäftigung im Beamtenverhältnis (BesGr. A 10 BesO - Oberinspektor:in) möglich.

Die Arbeitszeiten orientieren sich an unseren Servicezeiten. Mit dieser Tätigkeit verbunden ist die Notwendigkeit, dass die Teammitglieder im turnusmäßigen Wechsel den Dienstbetrieb nach einem Einsatzplan montags bis donnerstags bis 17.00 Uhr und freitags bis 14.00 Uhr sicherstellen.

Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit zur Teilzeitbeschäftigung.
 
Bei gleicher Eignung erhalten schwerbehinderte Menschen den Vorzug vor anderen Bewerber:innen. Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind ausdrücklich erwünscht.

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich gerne an Frau Friedrich, Tel. (069) 212-36515.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung über unser Online-Bewerbungsmanagementsystem. Nutzen Sie hierfür den Button "Jetzt bewerben". Bitte bewerben Sie sich bis zum 31.08.2022