Sozialarbeiter:in oder Sozialpädagogin:Sozialpädagoge (w/m/d) im Anerkennungsjahr im Sozialrathaus Gallus

  • Jugend- und Sozialamt
  • Publiziert: 21.12.2021
scheme imagescheme image

Wer schlummernde Talente weckt, bringt die ganze Stadt nach vorne. Darum suchen wir Sie als Sozialarbeiter:in oder Sozialpädagogin:Sozialpädagoge (w/m/d) im Anerkennungsjahr für unser Stadt-Up Frankfurt!
Bereit für eine Aufgabe für Herz und Verstand? Bewerben Sie sich jetzt und bringen die Stärken von Frankfurt weiter nach vorne!

Das Jugend- und Sozialamt gehört mit über 1.800 Beschäftigten zu den größten Ämtern der Stadtverwaltung Frankfurt am Main. Die Beschäftigten sind in 18 Organisationseinheiten sowie im Jobcenter Frankfurt am Main eingesetzt. Das Amt ist mit insgesamt 7 Sozialrathäusern und 5 Besonderen Diensten dezentral über das gesamte Stadtgebiet ausgerichtet. Sie sind Anlaufstellen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene und bieten vor allem pädagogische, beratende, betreuende und materielle Hilfen in besonderen Lebenslagen an.

Das Fachteam „Hilfen zur Wohnungssicherung“ ist organisatorisch dem Sozialrathaus Gallus angebunden, arbeitet jedoch für das gesamte Stadtgebiet Frankfurt am Main.
Der Aufgabenbereich wird von den relevanten Bestimmungen im SGB II §22;8, SGB XII § 36, AsylbLG §6 sowie den entsprechenden Gesetzestexten des BGB eingegrenzt.

Auf diesen gesetzlichen Grundlagen, einschließlich der damit einhergehenden verwaltungsrechtlichen Bestimmungen, ist es primäre Aufgabe der Abteilung, drohende Wohnungsverluste zu verhindern.

Wir suchen ab Mai 2022 befristet für ein Jahr eine:n 

Sozialarbeiter:in oder Sozialpädagogin:Sozialpädagogen (w/m/d) im Anerkennungsjahr im Sozialrathaus Gallus

Vollzeit, Teilzeit
Vergütung nach TVPöD

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Beratung bzgl. Hilfen zur Wohnungssicherung
  • Übernahme von Mietrückständen zur Wohnraumerhaltung nach §36 Abs. 1 SGB XII, §22 Abs. 8 SGB II, § 6 AsylbLG
  • Beratung und persönliche Betreuung des Klientels bei der Überwindung besonderer sozialer Schwierigkeiten
  • Beraten des Klientels über Sozialleistungen (u.a. ALG I+II, Grundsicherung, Wohngeld)
  • Hilfestellung bzw. Vermittlung bei Verschuldung an Schuldnerberatung
  • Beratung über Hilfen anderer Ämter und Dienste
  • Hilfen zur Beschaffung und Bezug einer Wohnung
  • Entwickeln von Einzelfalllösungen bzgl. Integration und Wohnungsversorgung
  • Sofortberatung und Krisenintervention bei akuter Gefährdung
  • Nachbetreuung von ehemals Wohnungslosen sowie in Wohnheimen/Hotels untergebrachten Frauen, Männer und Familien
  • Kooperation mit anderen Dienststellen, Institutionen und Einrichtungen freier Träger (z. B. Amtsgericht, Gerichtsvollzieher, Polizei, Ordnungsamt, Schuldnerberatung, Jobcenter, Fachstelle soziale Wohnraumhilfe, Amt für Wohnungswesen)

Sie bringen mit:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor of Arts / Diplom (FH)) der Sozialen Arbeit oder Sozialpädagogik
  • hohe Einsatzbereitschaft und Stresstoleranz
  • Empathievermögen
  • Lernbereitschaft
  • Teamfähigkeit
  • Reflektions- und Kritikfähigkeit
  • Kreativität und Organisationsfähigkeit
  • gute Kenntnisse der gängigen MS Office-Programme
  • sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • interkulturelle Kompetenz

Wir bieten Ihnen:

  • ein Job-Ticket Premium ohne Eigenbeteiligung gültig für alle Tarifgebiete des Rhein-Main-Verkehrsverbundes mit Mitfahrregelung
  • ein freundliches und kollegiales Arbeitsklima in einem interessanten und vielseitigen Aufgabengebiet
  • eine intensiv begleitete Einführungs- und Orientierungsphase und eine sukzessive Handlungsphase mit zunehmend selbstständiger und eigenverantwortlicher Arbeit in unterschiedlichen sozialpädagogischen Handlungsfeldern

Weitere Infos:

In einer Einführungs-und Orientierungsphase wird zunächst, dem Ausbildungsplan entsprechend, der Aufbau und die Funktion des Jugend- und Sozialamtes, der Sozialrathäuser und der Abteilung Hilfen zur Wohnungssicherung vermittelt. Gleichzeitig erfolgt die Auseinandersetzung mit den gesetzlichen Grundlagen und internen Richtlinien.
In der anschließenden Handlungsphase werden die Tätigkeiten zunehmend selbstständig und eigenverantwortlich bearbeitet.

Das Praktikum ist auf ein Jahr befristet. Die Bezahlung erfolgt nach dem Tarifvertrag für Praktikant:innen des öffentlichen Dienstes (TVPöD).

Wir freuen uns besonders über Bewerbungen von Frauen. Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit zur Teilzeitbeschäftigung. Bei gleicher Eignung erhalten schwerbehinderte Menschen den Vorzug vor anderen Bewerber:innen. Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind ausdrücklich erwünscht.

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich gerne an Herrn Hees Tel. (069) 212- 40452 oder Herrn Klein Tel (069) 212-40599.

Unter www.StadtFrankfurtJobs.de/faq finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen (z. B. zur Bezahlung).

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung über unser Online-Bewerbungsmanagementsystem. Nutzen Sie hierfür den Button "Jetzt bewerben". Bitte bewerben Sie sich bis zum 31.01.2022.