Sachgebietsleiter:innen (w/m/d) Schulhausverwaltungen

  • Amt für Bau und Immobilien
  • Publiziert: 10.07.2024
scheme imagescheme image
Jede Bewegung braucht Menschen, die überzeugt vorangehen. Darum suchen wir Sie als Sachgebietsleiter:in (w/m/d) Schulhausverwaltung für unser Stadt-Up Frankfurt!
Bereit für eine Aufgabe für Herz und Verstand? Bewerben Sie sich jetzt und führen Sie das Team Frankfurt in die Zukunft!

Das Amt für Bau und Immobilien ist als zentraler Ansprechpartner in Bau- und Immobilienfragen für alle städtischen Bedarfsträger zuständig, somit werden alle immobilienwirtschaftlichen Kompetenzen an einer Stelle in der Stadtverwaltung gebündelt.

Als erster technische:r Mitarbeiter:in und Ansprechpartner in den Frankfurter Schulen stehen Schulhausverwaltungen zu Verfügung. Die disziplinarische Betreuung der Schulhausverwalter:innen ist das zentrale Aufgabengebiet.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet und unbefristet zwei

Sachgebietsleiter:innen (w/m/d) Schulhausverwaltungen (Amtfrau:Amtmann)

Vollzeit, Teilzeit
BesGr. A 11 BesO / EGr. 10 TVöD

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Leitung, Steuerung und Übernahme der disziplinarischen Aufsicht eines Fachteams mit ca. 40 dezentral verorteten Schulhausverwalter:innen
  • Steuerung von Personaleinsätzen und Arbeitszeitregelungen der Schulhausverwaltungen sowie deren Erfassung im System (u. a. in Excel und AZE)
  • Koordination, Überwachung und Eingabe der wechselnden Bezüge im Lohn- und Gehaltsabrechnungssystem LOGA (u. a. Vergütung von Überstunden, Wahlen, Energiesparprämie, Nebenkostenabrechnungen)
  • Bearbeitung von Grundsatzthemen im Bereich der Schulhausverwaltungen (z. B. Aufsetzen von Dienstvereinbarungen)
  • Koordination und Mitarbeit bei Fach- und Arbeitsgruppen
  • Sonderaufgaben und Vertretung des Amtes bei Veranstaltungen (u. a. an Schulen)

Sie bringen mit:

  • Befähigung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst bzw. abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom (FH)/Bachelor) der Betriebswirtschaftslehre, Public Administration oder vergleichbare Fachrichtung bzw. Abschluss als Verwaltungsfachwirt:in
  • Berufserfahrung im Bereich Personalwesen wünschenswert
  • Bereitschaft zum Führen und Motivieren von Mitarbeiter:innen
  • überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft
  • Koordinations- und Durchsetzungsvermögen sowie Flexibilität
  • gute Kommunikations- und Konfliktfähigkeit
  • Bereitschaft zum Dienst außerhalb der üblichen Bürozeiten (u. a. bei Abendveranstaltungen, Kontrollen und Wahlveranstaltungen)
  • Genderkompetenz und interkulturelle Kompetenz

Wir bieten Ihnen:

  • umfangreiches Fortbildungsangebot zu den unterschiedlichsten Themenbereichen sowie ein kollegiales und modernes Arbeitsumfeld bei einer sicheren und sozialen Arbeitgeberin sowie attraktive Möglichkeiten zur Vereinbarung von Familie und Beruf (z.B. die Möglichkeit zu mobilem Arbeiten nach erfolgter Einarbeitung)
  • betriebliche Altersvorsorge und ein Job-Ticket Premium ohne Eigenbeteiligung gültig für alle Tarifgebiete des Rhein-Main-Verkehrsverbundes mit Mitfahrregelung
  • moderner Behördenstandort mit moderner IT-Ausstattung, Sportraum mit entsprechenden Geräten und Sanitärräumen, ausreichenden Fahrradstellplätzen und eigener Kantine mit einem täglich wechselnden, reichhaltigen Angebot an Speisen und Getränken
  • ein interessantes und vielschichtiges Aufgabengebiet mit eigenverantwortlichen Entscheidungskompetenzen und Gestaltungsmöglichkeiten

Weitere Infos:

Es handelt sich bei einer Stelle um eine befristete Tätigkeit für die Dauer von zwei Jahren. 
 
Bei Erfüllen der persönlichen Voraussetzung und bei unbefristeter Einstellung, ist eine Beschäftigung im Beamtenverhältnis (Amtfrau:Amtmann, BesGr. A 11 BesO) möglich.

Im Rahmen eines Organisationsprozesses ist angedacht die komplette Abteilung 25.23 in den Fachbereich 25.4 Infrastrukturelle Dienste zu verlagern.

Die Vorstellungsgespräche finden voraussichtlich in KW 34 statt.

Wir freuen uns besonders über Bewerbungen von Frauen.

Unsere Mitarbeiter:innen sind uns wichtig. Darum haben wir ein stadtweites Führungsverständnis entwickelt, das die Grundlage für Ihr Führungshandeln darstellt.

Bei gleicher Eignung erhalten schwerbehinderte Menschen den Vorzug vor anderen Bewerber:innen. Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind ausdrücklich erwünscht.

Bewerber:innen, die ihren Bildungsabschluss nicht in Deutschland erworben haben, werden gebeten einen offiziellen Nachweis über die Anerkennung ihres ausländischen Bildungsabschlusses vorzulegen.
 
Unter www.StadtFrankfurtJobs.de/faq finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen (z. B. zur Bezahlung).

Bei fachlichen Fragen wenden Sie sich gerne an Frau Marino, Tel. (069) 212-45319 oder für weitere Auskünfte zum Bewerbungsverfahren an Frau Gesang, Tel. (069) 212-34828.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung über unser Online-Bewerbungsmanagementsystem. Nutzen Sie hierfür den Button "Jetzt bewerben". Bitte bewerben Sie sich bis zum 07.08.2024.