Sachgebietsleiter:in (w/m/d) Vollstreckung

  • Kassen- und Steueramt
  • Publiziert: 16.01.2023
scheme imagescheme image

Jede Bewegung braucht Menschen, die überzeugt vorangehen. Darum suchen wir Sie als Sachgebietsleiter:in (w/m/d) Vollstreckung für unser Stadt-Up Frankfurt! Bereit für eine Aufgabe für Herz und Verstand? Bewerben Sie sich jetzt und führen Sie das Team Frankfurt in die Zukunft!
 
Das Kassen- und Steueramt wurde im Jahre 1992 mit der Zusammenlegung der Stadtkasse und des Stadtsteueramtes eingerichtet. Große Projekte haben uns immer wieder begleitet. Auch die nahe Zukunft wird uns vor große Herausforderungen stellen! Die Digitalisierung wichtiger Leistungen und Prozesse unseres Amtes wird die kommenden Jahre bestimmen. Sie werden feststellen, dass unser Amt mit derzeit ca. 300 Mitarbeitenden ein vielfältiges Spektrum an sinnstiftenden Aufgaben bietet.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine:n

Sachgebietsleiter:in (w/m/d) Vollstreckung (Magistratsoberrätin:Magistratsoberrat)

Vollzeit, Teilzeit
BesGr. A 14 BesO / EGr. 14 TVöD

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Leiten des Sachgebiets „Vollstreckung“ mit derzeit rund 60 Mitarbeitenden in fachlicher, personeller und organisatorischer Verantwortung für eine konzeptionelle, zukunftsorientierte und strategische Weiterentwicklung des Sachgebietes
  • Gestalten, Weiterentwickeln und Optimieren der Geschäftsprozesse im Sachgebiet
  • Entscheiden in grundsätzlichen Angelegenheiten der Vollstreckung, in den Grundsatzfragen der Sach- und Forderungspfändungen, Immobiliarvollstreckung, Insolvenzverfahren, gerichtlichen Hinterlegungsverfahren sowie der Vollstreckungsschutzanträge
  • Bearbeiten von Vollstreckungsvorgängen und Rechtsbehelfen in besonderen Fällen
  • Bearbeiten der Dienstaufsichtsbeschwerden nach Weisung der Amtsleitung
  • Überwachen und Auswerten der anhängigen Rechtsbehelfs- und Gerichtsverfahren
  • Entscheiden über die Aussetzung von Beitreibungsmaßnahmen, Erlass und Niederschlagungen gemäß besonderer Dienstanweisung

Sie bringen mit:

  • Befähigung für den höheren allgemeinen Verwaltungsdienst oder Befähigung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst, zuletzt in einem Aufgabengebiet mit annähernd vergleichbaren Verantwortlichkeiten des gehobenen Dienstes (mindestens Amtsrätin:Amtsrat, BesGr. A 12 BesO) oder abgeschlossenes Zweites Staatsexamen (Volljurist:in) oder abgeschlossenes, wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom / Master) der Rechts- oder Verwaltungswissenschaften
  • resiliente Führungspersönlichkeit mit nachgewiesener langjähriger und erfolgreicher Wahrnehmung von Führungsverantwortung
  • ausgeprägte persönliche und soziale Kompetenzen wie Empathie, Sensibilität, die Fähigkeit zur Selbstreflexion sowie ein ganzheitliches Denkvermögen
  • tiefgreifende Fachkenntnisse der Rechts- und Verwaltungsvorschriften, insbesondere des Vollstreckungsrechts sowie des Abgabenrechts
  • langjährige einschlägige Berufserfahrung im öffentlich-rechtlichen Vollstreckungs- und Forderungswesen, nachgewiesen durch eine Berufstätigkeit in einer größeren Organisationseinheit innerhalb des öffentlichen Dienstes ist von Vorteil
  • überdurchschnittliche Einsatz- und Verantwortungsbereitschaft
  • Verhandlungsgeschick und situationsgerechtes Durchsetzungsvermögen
  • Bereitschaft zur fortlaufenden Weiterentwicklung des eigenen Führungsverständnisses
  • Genderkompetenz und interkulturelle Kompetenz

Wir bieten Ihnen:

  • umfangreiches Fortbildungsangebot zu den unterschiedlichsten Themenbereichen
  • betriebliche Altersvorsorge und ein Job-Ticket Premium ohne Eigenbeteiligung gültig für alle Tarifgebiete des Rhein-Main-Verkehrsverbundes mit Mitfahrregelung
  • eine sinnstiftende und hochanspruchsvolle Tätigkeit in einem dynamischen Arbeitsumfeld

Weitere Infos:

Wir freuen uns besonders über Bewerbungen von Frauen.

Unsere Mitarbeiter:innen sind uns wichtig. Darum haben wir ein stadtweites Führungsverständnis entwickelt, das die Grundlage für Ihr Führungshandeln darstellt.

Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit zur Teilzeitbeschäftigung. Bei gleicher Eignung erhalten schwerbehinderte Menschen den Vorzug vor anderen Bewerber:innen. Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind ausdrücklich erwünscht.

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich gerne an Herrn Lohse, Tel. (069) 212-45258 oder stellvertretend an Herrn Reise, Tel. (069) 212-47404.

Unter www.StadtFrankfurtJobs.de/faq finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen (z. B. zur Bezahlung).

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung über unser Online-Bewerbungsmanagementsystem. Nutzen Sie hierfür den Button "Jetzt bewerben". Bitte bewerben Sie sich bis zum 28.02.2023.