Sachgebietsleiter:in (w/m/d) Ordnungswidrigkeiten (Oberamtsrätin:Oberamtsrat)

  • Ordnungsamt
  • Publiziert: 15.12.2022
scheme imagescheme image

Jede Bewegung braucht Menschen, die überzeugt vorangehen. Darum suchen wir Sie als Sachgebietsleiter:in (w/m/d) Ordnungswidrigkeiten für unser Stadt-Up Frankfurt!

Bereit für eine Aufgabe für Herz und Verstand? Bewerben Sie sich jetzt und machen Frankfurt zu einer Stadt, auf die man sich immer verlassen kann!

Das Ordnungsamt ist innerhalb der Stadt Frankfurt am Main einer der zentralen Ansprechpartner für Bürger:innen rund um die Themen "Bürgerservice, Sicherheit und Ordnung" und daher eines der publikumsintensivsten Ämter. Unsere ca. 700 Mitarbeiter:innen bieten in sechs Abteilungen im Innen- und Außendienst breit gefächerte Dienstleistungen: das Fundbüro, das Service-Center Veranstaltungen, die Gewerbeabteilung, das Service-Center "Rund ums Auto" sowie die Ausländerbehörde. Ebenso werden durch die Stadtpolizei und die Veterinärabteilung die Themenfelder "Sicherheit", "Lebensmittelkontrolle" und "Tierschutz" wahrgenommen.
 
Mit unserer Arbeit leisten wir einen wichtigen Beitrag, um Frankfurt sicher und lebenswert zu gestalten.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine:n

Sachgebietsleiter:in (w/m/d) Ordnungswidrigkeiten (Oberamtsrätin:Oberamtsrat)

Vollzeit, Teilzeit
BesGr. A 13s BesO / EGr. 12 TVöD

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Leitung des Sachgebiets »Ordnungswidrigkeiten« mit den Bereichen "Verkehrsordnungswidrigkeiten" und "Allgemeine Ordnungswidrigkeiten" mit derzeit ca. 55 Mitarbeitenden, davon sieben Sachraten- bzw. Teamleitungen
  • Leitung, Lenkung und Koordination des Personals und der Arbeitsabläufe
  • Ausübung der Dienst- und Fachaufsicht
  • Auswertung von Rechtsgrundlagen und Umsetzung in die Verwaltungspraxis
  • konzeptionelle Grundlagenarbeit
  • Koordination und Überwachung der Entwicklung, Fortschreibung und Qualitätssicherung des DV-Verfahrens owi21 einschließlich Vertretung im Bundesarbeitskreis owi21
  • Beschwerdemanagement
  • Vertretung der Bußgeldstelle in schwierigen Einspruchsverfahren vor dem Amtsgericht
  • Erfahrungsaustausch mit anderen Bußgeldstellen

Sie bringen mit:

  • Befähigung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst oder abgeschlossenes, einschlägiges Hochschulstudium (Diplom (FH) /Bachelor) bzw. Abschluss als Verwaltungsfachwirt:in oder abgeschlossene Verwaltungs- oder kaufmännische Ausbildung mit langjähriger einschlägiger Berufserfahrung
  • mehrjährige und erfolgreiche Personalführungserfahrung
  • interkulturelle Kompetenz und Genderkompetenz
  • sehr gute Kenntnisse in den Rechtsvorschriften der genannten Aufgabenbereiche
  • überdurchschnittliche Kommunikationsfähigkeit
  • ausgeprägte Fähigkeit zur Planung und Organisation der Arbeit
  • sehr hohe Arbeitsqualität
  • hohe Einsatzbereitschaft
  • gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit 

Wir bieten Ihnen:

  • umfangreiches Fortbildungsangebot zu den unterschiedlichsten Themenbereichen
  • betriebliche Altersvorsorge und ein Job-Ticket Premium ohne Eigenbeteiligung gültig für alle Tarifgebiete des Rhein-Main-Verkehrsverbundes mit Mitfahrregelung
  • interessantes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet in einer modernen Großstadtverwaltung mit guten Weiterentwicklungsmöglichkeiten und der Möglichkeit zu mobilem Arbeiten nach Absprache und im Rahmen der städtischen Vorgaben
  • eine Kantine im Haus

Weitere Infos:

Von d. Stelleninhaber:in wird die persönliche und charakterliche Eignung für die Bearbeitung von Verschlusssachen gefordert. Mit Abgabe einer Bewerbung erklären Sie Ihr Einverständnis zur Einholung einer erweiterten Zuverlässigkeitsprüfung beim Landesamt für Verfassungsschutz.

Wir freuen uns besonders über Bewerbungen von Frauen.

Unsere Mitarbeiter:innen sind uns wichtig. Darum haben wir ein stadtweites Führungsverständnis entwickelt, das die Grundlage für Ihr Führungshandeln darstellt.

Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit zur Teilzeitbeschäftigung. Bei gleicher Eignung erhalten schwerbehinderte Menschen den Vorzug vor anderen Bewerber:innen. Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind ausdrücklich erwünscht.

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich gerne an Frau Reininger, Tel. (069) 212-42551.

Unter www.StadtFrankfurtJobs.de/faq finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen (z. B. zur Bezahlung).

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung über unser Online-Bewerbungsmanagementsystem. Nutzen Sie hierfür den Button "Jetzt bewerben". Bitte bewerben Sie sich bis zum 29.01.2023.