Sachbearbeiter:innen (w/m/d) Soziale Hilfen Wirtschaftsdienst (Oberinspektor:in) Sozialrathaus Dornbusch

  • Jugend- und Sozialamt
  • Publiziert: 10.05.2022
scheme imagescheme image

Wir wollen Frankfurt noch besser machen. Darum suchen wir Sie als Sachbearbeiter:in (w/m/d) Soziale Hilfen Wirtschaftsdienst für unser Stadt-Up Frankfurt! Bereit für eine Aufgabe für Herz und Verstand? Bewerben Sie sich jetzt und gestalten mit uns die Stadt von Morgen!

Das Jugend- und Sozialamt gehört mit über 1.800 Beschäftigten zu den größten Ämtern der Stadtverwaltung Frankfurt am Main. Die Beschäftigten sind in 18 Organisationseinheiten sowie im Jobcenter Frankfurt am Main eingesetzt. Das Amt ist mit insgesamt 7 Sozialrathäusern und 5 Besonderen Diensten dezentral über das gesamte Stadtgebiet ausgerichtet. Sie sind Anlaufstellen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene und bieten vor allem pädagogische, beratende, betreuende und materielle Hilfen in besonderen Lebenslagen an.

Im Bereich Soziale Hilfen Wirtschaftsdienst werden finanzielle Hilfen zur Sicherung des Lebensunterhaltes und in besonderen Lebenssituationen (z. B. bei Pflegebedürftigkeit und Behinderung) nach dem SGB XII und dem SGB IX sowie freiwillige Leistungen der Stadt Frankfurt am Main gewährt. Der Schwerpunkt der Tätigkeit liegt bei einer umfassenden Beratung und der Prüfung der finanziellen und persönlichen Anspruchsvoraussetzungen für die jeweilige Hilfe, der Bescheidung und Zahlbarmachung.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Sozialrathaus Dornbusch unbefristet und befristet voraussichtlich bis 31.12.2023 mehrere

Sachbearbeiter:innen (w/m/d) Soziale Hilfen Wirtschaftsdienst (Oberinspektor:in)

Vollzeit, Teilzeit
BesGr. A 10 BesO / EGr. 9c TVöD

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • ganzheitliche Sachbearbeitung von Hilfen nach dem SGB XII und SGB IX
  • Beraten von Bürger:innen zu Leistungen nach dem SGB XII und SGB IX
  • Entgegennahme, Prüfung, Bearbeitung und Entscheidung der Anträge
  • Fertigen von Stellungnahmen zu Widersprüchen und Klageverfahren
  • Sichern von Rückeinnahmen
  • Einarbeiten von neuen Mitarbeiter:innen sowie Anleiten von Nachwuchskräften

Sie bringen mit:

  • Befähigung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst oder abgeschlossenes, einschlägiges Hochschulstudium (Diplom (FH)/Bachelor) bzw. Abschluss als Verwaltungsfachwirt:in oder abgeschlossene, einschlägige Verwaltungs- oder kaufmännische Ausbildung mit mehrjähriger Berufserfahrung
  • Berufserfahrung im Umgang mit Publikum und in einer eigenverantwortlichen Sachbearbeitung
  • Erfahrung im Umgang mit Rechtsanwendungen und Rechtskenntnisse der einschlägigen Gesetzgebung der SGB I - XII und den angrenzenden Rechtsgebieten ist wünschenswert
  • selbstständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise sowie hohe Arbeitssorgfalt
  • Fähigkeit zur Planung und Organisation der Arbeit
  • Durchsetzungsvermögen
  • Entscheidungs- und Konfliktlösungskompetenz
  • Kooperations- und Teamfähigkeit
  • positive Grundhaltung zur Arbeit im unmittelbaren Kontakt mit Leistungsberechtigten
  • hohes Maß an Stresstoleranz
  • gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • interkulturelle Kompetenz

Wir bieten Ihnen:

  • umfangreiches Fortbildungsangebot zu den unterschiedlichsten Themenbereichen
  • betriebliche Altersvorsorge und ein Job-Ticket Premium ohne Eigenbeteiligung gültig für alle Tarifgebiete des Rhein-Main-Verkehrsverbundes mit Mitfahrregelung
  • umfassende Einarbeitung in das Aufgabengebiet
  • interessantes Aufgabengebiet in einer modernen Großstadtverwaltung mit guten Weiterentwicklungsmöglichkeiten

Weitere Infos:

Zu besetzen sind eine unbefristete Vollzeitstelle sowie befristete Tätigkeiten im Umfang von 72,8215 %, voraussichtlich bis 31.12.2023. Bei der befristeten Teilzeitstelle besteht die Möglichkeit, befristet auf 100 % aufzustocken. 

Für Bewerber:innen, die sich bereits in einem Beamtenverhältnis befinden, ist bei Erfüllen der persönlichen Voraussetzungen und unbefristeter Einstellung eine Beschäftigung im Beamtenverhältnis (BesGr. A 10 BesO - Oberinspektor:in) möglich.

Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit zur Teilzeitbeschäftigung. Bei gleicher Eignung erhalten schwerbehinderte Menschen den Vorzug vor anderen Bewerber:innen. Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind ausdrücklich erwünscht.

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich gerne an Herrn Jordan, Tel. (069) 212-35056.

Unter www.StadtFrankfurtJobs.de/faq finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen (z. B. zur Bezahlung).

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung über unser Online-Bewerbungsmanagementsystem. Nutzen Sie hierfür den Button "Jetzt bewerben". Bitte bewerben Sie sich bis zum 31.05.2022.