Sachbearbeiter_in (w/m/d) in der Personalwirtschaft

  • Jobcenter Frankfurt am Main
  • Publiziert: 09.09.2019

Das Jobcenter Frankfurt am Main ist eine gemeinsame Einrichtung der Agentur für Arbeit Frankfurt am Main und der Stadt Frankfurt am Main.
An sechs Standorten im Stadtgebiet beraten unsere knapp 1000 Mitarbeiter_innen Arbeitssuchende, die einen Anspruch auf Grundsicherung nach dem zweiten Sozialgesetzbuch haben.
 
Wir unterstützen die Frankfurter Bürger_innen.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine_n

Sachbearbeiter_in (w/m/d) in der Personalwirtschaft

Vollzeit, Teilzeit
EGr. 9b TVöD

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Prüfen und Bearbeiten der Anträge auf Telearbeit und Arbeitszeitveränderungen; Führen der Wiedervorlage
  • Prüfen und Auswerten der Personalkostenabrechnungen der beiden Träger
  • enge Zusammenarbeit mit dem Internen Service der Bundesagentur für Arbeit und der Personalabteilung des Jugend- und Sozialamtes sowie d. Beauftragten für den Haushalt
  • Beantwortung von schriftlichen und persönlichen Fragen zu personalwirtschaftlichen Themen
  • Führen von Personalstatistiken und Auswertungen, z. B. für die Gleichstellungsbeauftragte
  • Organisation und Unterstützung bei der Durchführung von Gesprächen des Betrieblichen Eingliederungsmanagements (z. B. Terminkoordination, Einladung der Gesprächsteilnehmer_innen, Raumbuchung, Fertigen von Abschlussvermerken)

Sie bringen mit:

  • abgeschlossenes, einschlägiges Fachhochschulstudium bzw. Verwaltungsfachwirt_in oder Verwaltungs- oder kaufmännische Ausbildung mit mehrjähriger Berufserfahrung
  • mehrjährige Erfahrung in einer qualifizierten Sachbearbeitung
  • Kenntnisse der Sozialgesetzbücher - Schwerpunkt SGB II - sowie angrenzender Rechtsgebiete
  • ausgeprägtes Organisations- und Verhandlungsgeschick
  • hohe soziale Kompetenz
  • Geschick im Umgang mit Zahlen
  • Kooperationsfähigkeit
  • hohe Einsatzbereitschaft
  • gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • Bereitschaft zur beruflichen Fortbildung
  • fundierte EDV-Kenntnisse
  • interkulturelle Kompetenz, Genderkompetenz

Wir bieten Ihnen:

  • umfangreiches Fortbildungsangebot zu den unterschiedlichen Themenbereichen
  • betriebliche Altersvorsorge und ein gefördertes Job-Ticket des Rhein-Main-Verkehrsverbundes
  • umfassende Einarbeitung in das Aufgabengebiet

Weitere Infos:

Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit zur Teilzeitbeschäftigung. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind ausdrücklich erwünscht.

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich gerne an Frau Müller-Janssen, Tel. (069) 212-59769-374.

Unter www.StadtFrankfurtJobs.de/faq finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen (z. B. zur Bezahlung).

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung. Bitte senden Sie diese bis zum 24.09.2019  unter Angabe der Kennziffer Z14050/0987 an:

Magistrat der Stadt Frankfurt am Main
Jugend- und Sozialamt – 51.3 –
Eschersheimer Landstraße 241-249, 60320 Frankfurt am Main
oder per E-Mail an: bewerbung.amt51@stadt-frankfurt.de  
(bitte zusammengefasst in einer PDF-Datei)