Referent_in (w/m/d) für Film, Visuelle Medien und Digitalisierung im Kunst- und Kulturbereich

  • Kulturamt Frankfurt am Main
  • Publiziert: 21.04.2020

Die Filmszene in der Stadt Frankfurt am Main ist durch eine Vielzahl von Akteuren geprägt, die Festivallandschaft stark ausdifferenziert. Um die Frankfurter Filmschaffenden zu unterstützen, die Szene auch mit Blick auf die Digitalisierung weiter zu entwickeln und genreübergreifend zu vernetzen, sucht das Kulturamt der Stadt Frankfurt zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für die Dauer von drei Jahren qualifizierte Verstärkung.

1 Referent_in (w/m/d) für Film, Visuelle Medien und Digitalisierung im Kunst- und Kulturbereich

Vollzeit, Teilzeit
EGr. 13 TVöD

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Betreuung und Weiterentwicklung des Themenfeldes Film und Visuelle Medien in Frankfurt am Main, insbesondere im Spannungsfeld von analogem Film, Fotografie und digitalen Medien und den damit verbundenen künstlerischen und gesellschaftlichen Herausforderungen
  • Schnittstelle zu den geförderten Einrichtungen, Erarbeiten von Förderempfehlungen und strategischen Konzepten in den vorgenannten Bereichen
  • Unterstützung der Filmschaffenden in Frankfurt und der Region bei der Vernetzung und Öffentlichkeitsarbeit zur Stärkung des Filmstandorts Frankfurt am Main
  • Öffentlichkeitsarbeit, insbesondere in den eigenen Medien der Stadt Frankfurt am Main (Kulturportal, frankfurt.de, soziale Medien, Intranet); Erstellen von Pressemitteilungen und Social Media Posts

Sie bringen mit:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Master/Diplom) der Geistes-, Sozial-, Kulturwissenschaft oder der Kommunikations-, Medien-, Filmwissenschaft
  • Berufserfahrung wünschenswert
  • fundierte Kenntnisse über die Filmszene in Frankfurt am Main und deutschlandweit sowie über Instrumente der Filmförderung
  • Kenntnisse über visuelle Medien/Fotografie
  • Erfahrung in der Öffentlichkeitsarbeit
  • hervorragende schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit
  • ausgeprägte Kooperations- und Teamfähigkeit
  • hohe Kommunikationsfähigkeit
  • Planungs- und Organisationsfähigkeit
  • praktische Erfahrung mit Social Media
  • interkulturelle Kompetenz und Genderkompetenz

Wir bieten Ihnen:

  • umfangreiches Fortbildungsangebot zu den unterschiedlichsten Themenbereichen
  • betriebliche Altersvorsorge und ein kostenloses Job-Ticket inklusive Mitnahmeregelung für das gesamte RMV-Gebiet

Weitere Infos:

Es handelt sich um eine befristete Tätigkeit für die Dauer von 3 Jahren.
 
Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit zur Teilzeitbeschäftigung. Bei gleicher Eignung erhalten schwerbehinderte Menschen den Vorzug vor anderen Bewerber_innen. Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind ausdrücklich erwünscht.
 
Für weitere Auskünfte wenden Sie sich gerne an Frau Linke, Tel. (069) 212-34520.

Unter www.StadtFrankfurtJobs.de/faq finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen (z. B. zur Bezahlung).

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung. Bitte senden Sie diese bis zum 02.06.2020  unter Angabe der Kennziffer Z13000/0145/0406 an:

Magistrat der Stadt Frankfurt am Main
Kulturamt Frankfurt am Main - 41.12
Brückenstraße 3-7, 60594 Frankfurt am Main

oder per Mail: 41.12.Bewerbungen@stadt-frankfurt.de