Redakteur:in (w/m/d) Senioren Zeitschrift (Amtsrätin:Amtsrat)

  • Jugend- und Sozialamt
  • Publiziert: 28.04.2022
scheme imagescheme image

Wir wollen Frankfurt noch besser machen. Darum suchen wir Sie als Redakteur:in (w/m/d) Senioren Zeitschrift für unser Stadt-Up Frankfurt!
Bereit für eine Aufgabe für Herz und Verstand? Bewerben Sie sich jetzt und gestalten mit uns die Stadt von Morgen!

Das Jugend- und Sozialamt gehört mit über 1.800 Beschäftigten zu den größten Ämtern der Stadtverwaltung Frankfurt am Main. Die Beschäftigten sind in 18 Organisationseinheiten sowie im Jobcenter Frankfurt am Main eingesetzt. Das Amt ist mit insgesamt 7 Sozialrathäusern und 5 Besonderen Diensten dezentral über das gesamte Stadtgebiet ausgerichtet. Sie sind Anlaufstellen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene und bieten vor allem pädagogische, beratende, betreuende und materielle Hilfen in besonderen Lebenslagen an.

Seit 1974 gibt es die Senioren Zeitschrift Frankfurt am Main. Die Zeitschrift richtet sich an alle älteren Frankfurter:innen und erscheint in einer Auflage von 41.000 Exemplaren.
Die Senioren Zeitschrift greift in Artikeln, Reportagen, Interviews und Portraits eine breite Vielfalt von Themen auf, die – nicht nur – für Ältere interessant sind. Das Spektrum reicht von Rente, Wohnen, Gesundheit und Pflege über Historisches und Unterhaltsames bis hin zu Sport, Reisen, Kultur und Freizeit. Es sind Informationen über Angebote der Stadt Frankfurt am Main für Senior:innen enthalten, wie z. B. Ausflugs- und Veranstaltungsangebote. Darüber hinaus werden als zentraler Service wichtige Ansprechpartner:innen, Adressen und Telefonnummern verschiedenster Einrichtungen genannt. 
 
Die gedruckte Ausgabe ist kostenfrei an vielen Stellen erhältlich. Ebenso gibt es eine kostenfreie Online-Ausgabe zum Lesen und zum Hören unter:
www.senioren-zeitschrift-frankfurt.de  
 
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine:n

Redakteur:in (w/m/d) Senioren Zeitschrift (Amtsrätin:Amtsrat)

Vollzeit, Teilzeit
BesGr. A 12 BesO / EGr. 11 TVöD

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Gesamtkonzeption von vier Ausgaben der Senioren Zeitschrift pro Jahr
  • zeitgemäße konzeptionelle Weiterentwicklung des Mediums und der Reichweite
  • Konzeption von Schwerpunktthemen; Planung und Recherche der Themen; Text- und Bildredaktion, Verfassen von Artikeln und Grußworten
  • Vorbereitung und Leitung der Redaktionssitzungen mit Mitwirkenden aus verschiedenen städtischen Ämtern und Funktionen, Journalist:innen und Fotograf:innen: Besprechung, Abstimmung und Vergabe von Themen und Aufträgen, Terminabsprachen und -koordination
  • Entwickeln und Umsetzen von geeigneten Beteiligungs- und Resonanzmöglichkeiten für die Leser:innen
  • Prozess- und Terminverantwortung für die Gesamtproduktion der Senioren Zeitschrift von Redaktion über Grafik bis zum Druck, einschließlich Erstellung der Hör-CD
  • Verantwortung und Pflege des Internetauftrittes der Senioren Zeitschrift
  • Zusammenarbeit mit Dienstleistern für Grafik, Druck und Internetauftritt
  • Budgetüberwachung und Kontrolle
  • Auswertung von Statistiken
  • Öffentlichkeitsarbeit und repräsentative Aufgaben, Besuche von Messen, Teilnahme an Fachtagungen, Fachgesprächen, Messen und Pressekonferenzen
  • Kontakt mit Leser:innen und Hörer:innen über Telefon, E-Mail oder Brief

Sie bringen mit:

  • Befähigung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst oder abgeschlossenes, einschlägiges Hochschulstudium (Diplom (FH)/Bachelor) oder eine abgeschlossene, einschlägige (möglichst journalistische) Ausbildung
  • mehrjährige nachgewiesene Berufserfahrung in Journalismus und Redaktion
  • umfangreiche Erfahrungen in der konzeptionellen und redaktionellen Entwicklung von zielgruppenspezifischen Themen und Schwerpunkten (Arbeitsproben)
  • sehr gutes Gespür für Themen rund um das Älterwerden, Themen der Stadtgesellschaft sowie neue Entwicklungen, Bedarfs- und Problemlagen auch über die Stadtgrenzen hinaus
  • sichere Kenntnisse der Rechtsgrundlagen im Bereich Presse und Medien
  • ausgeprägte Fähigkeit zur konzeptionellen Arbeit
  • Erfahrungen im Projekt- und Budgetmanagement
  • exzellente Fähigkeit zur Planung und Organisation sowie äußerste Termingenauigkeit
  • ausgeprägte Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit, Fähigkeit und Bereitschaft zum Netzwerken und zur Repräsentation sowie aktiven Kontaktpflege
  • sehr gutes, zielgruppengerechtes Kommunikationsvermögen und Aufgeschlossenheit für die Zielgruppe
  • ausgeprägte Verhandlungsfähigkeit
  • hohe Einsatzbereitschaft und Flexibilität
  • interkulturelle Kompetenz
     

Wir bieten Ihnen:

  • umfangreiches Fortbildungsangebot zu den unterschiedlichsten Themenbereichen
  • betriebliche Altersvorsorge und ein Job-Ticket Premium ohne Eigenbeteiligung gültig für alle Tarifgebiete des Rhein-Main-Verkehrsverbundes mit Mitfahrregelung
  • eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit
  • wertschätzende und offene Arbeitsatmosphäre sowie vertrauensvolle Zusammenarbeit in einem engagierten Team

Weitere Infos:

Als Ergänzung Ihrer Bewerbungsunterlagen ist der Nachweis von redaktionellen Arbeitsproben zu zielgruppenspezifischen Themen erforderlich. Bitte laden Sie diese mit Ihrer Bewerbung hoch.

Für Bewerber:innen, die sich bereits in einem Beamtenverhältnis befinden, ist bei Erfüllen der persönlichen Voraussetzungen eine Beschäftigung im Beamtenverhältnis (BesGr. A 12 BesO - Amtsrätin:Amtsrat) möglich.

Wir freuen uns besonders über Bewerbungen von Frauen. Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit zur Teilzeitbeschäftigung. Bei gleicher Eignung erhalten schwerbehinderte Menschen den Vorzug vor anderen Bewerber:innen. Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind ausdrücklich erwünscht.

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich gerne an Frau Delmas, Tel. (069) 212-33354.

Unter www.StadtFrankfurtJobs.de/faq finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen (z. B. zur Bezahlung).

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung über unser Online-Bewerbungsmanagementsystem. Nutzen Sie hierfür den Button "Jetzt bewerben". Bitte bewerben Sie sich bis zum 22.05.2022.