Mitarbeiter:in (w/m/d) Informationssicherheit

  • Referat Datenschutz und Informationssicherheit
  • Publiziert: 22.06.2022
scheme imagescheme image

Wir wollen Frankfurt noch besser machen. Darum suchen wir Sie als Mitarbeiter:in (w/m/d) Informationssicherheit für unser Stadt-Up Frankfurt!

Bereit für eine Aufgabe für Herz und Verstand? Bewerben Sie sich jetzt und gestalten mit uns die Stadt von Morgen!

Das Referat Datenschutz und Informationssicherheit nimmt die Aufgaben des behördlichen Datenschutzbeauftragten und des Informationssicherheitsbeauftragten für die Stadtverwaltung Frankfurt am Main wahr. Darüber hinaus ist das Referat ein Querschnittsamt und berät, schult und prüft die städtischen Ämter und Betriebe in allen Fragestellungen zum Datenschutz und zur Informationssicherheit. Auch der regelmäßige, überregionale Austausch mit anderen Datenschutz- und Informationssicherheitsbeauftragten und die Zusammenarbeit mit dem CERT des Bundes, des Landes Hessen und der Stadtverwaltung Frankfurt am Main zählen zu den Aufgaben des eigenständigen Referats.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für die Dauer von 2 Jahren eine:n

Mitarbeiter:in (w/m/d) Informationssicherheit

Vollzeit, Teilzeit
EGr. 11 TVöD

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Unterstützung bei der Bündelung und Koordinierung der zentralen und dezentralen Maßnahmen zur Informationssicherheit
  • Unterstützung beim Erstellen und Fortschreiben des gesamtstädtischen IT-Sicherheitskonzeptes, beim Beraten der Ämter und Betriebe bei der Erstellung und Fortschreibung der dezentralen IT- Sicherheitskonzepte sowie beim Überprüfen der IT-Fachkonzepte- /Prozesse und Sicherheitsdokumentationen
  • Unterstützung beim Erstellen sowie der ständigen Aktualisierung und Fortschreibung der städtischen IT- Sicherheitsrichtlinien, beim Vorbereiten und Erstellen von stadtweiten Mindestsicherheitsanforderungen nach dem Stand der Technik auf Basis des BSI Grundschutz Kompendiums
  • Mitarbeit in der Kontaktstelle zur Informationssicherheit auf Kommunal-, Landes- und Bundesebene sowie zum BSI und anderen Organisationen zur Informationssicherheit, Unterstützung der Leitung des CERT-FFM-Teams
  • Mitarbeit in der Erstbewertung und Verteilung von Warnmeldungen sowie Unterstützung d. zentralen Ansprechpartner:in für IT-Sicherheitsübungen (intern und extern) und Koordination der Termine des CERT-FFM
  • Beratung bei der Anleitung zur Durchführung von Penetrationstests für die IT-Anwendungen
  • Mitarbeit in der Meldestelle für das CERT-Hessen und das BSI im Bereich KRITIS
  • Begleitung der von der KRITIS Verordnung betroffenen Ämter und Betriebe im Rahmen der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung der KRITIS Audits sowie Beratung bei der Umsetzung spezialgesetzlicher Regelungen wie z. B. der VAIT und des nationalen Waffenregisters
  • Mitarbeit bei der Prüfung der technischen und organisatorischen Maßnahmen im Sinne des Art. 32 DS-GVO, auch und insbesondere von Dienstleistungen bei den Ämtern und Betrieben
  • Mitarbeit bei der Durchführung von Datenschutzfolgeabschätzungen im Sinne des Art. 35 DS-GVO
  • Gegebenenfalls Vertretung der Stadtverwaltung in stadtübergreifenden Arbeitsgemeinschaften und gegebenenfalls Mitarbeit in sowohl der VITAKO, als auch gegebenenfalls beim hessischen Städtetag
  • Mitarbeit in Projekten und Arbeitsgruppen des IT-Strategierates
  • Begleitung der IT-Entwicklung bei der Stadtverwaltung und Mitarbeit bei der Anpassung der Konzepte zur Informationssicherheit an technische Veränderungen (z. B. Internet/Intranet, E-Government und OZG); Mitwirkung bei der Einführung von IT- Verfahren und deren IT-Sicherheitsmaßnahmen, Analyse der technischen Zusammenhänge der Informations- und Kommunikationstechnik
  • Prüfung von Software und Konzepten im Rahmen der Digitalisierung und den damit verbundenen neuen oder umzustellenden Prozessen, hierbei auch Zusammenarbeit mit der ekom21; Prozessanalyse auf Vollständigkeit
  • Mitarbeit bei der Planung, Einführung und Pflege eines dezentralen ISMS (Informations-Management-Systems) zur Dokumentation der Informationssicherheit, Pflege des zentralen ISMS
  • Erstellen von Schulungsunterlagen zur Informationssicherheit; Schulungs- und Sensibilisierungsmaßnahmen zur Informationssicherheit durchführen
  • Unterstützung bei der jährlichen Berichterstattung an den Magistrat

Sie bringen mit:

  • abgeschlossenes, einschlägiges Hochschulstudium (Diplom (FH)/Bachelor), möglichst aus den Bereichen Informations- und Kommunikationstechnik oder Verwaltung bzw. abgeschlossene Ausbildung als Fachinformatiker:in oder vergleichbare Qualifikation mit einschlägiger Berufserfahrung im Bereich der IT-/Informationssicherheit zur Analyse der technischen Zusammenhänge der Informations- und Kommunikationstechnik
  • Erfahrungen in der Koordination von IT-Sicherheitsprozessen
  • vertiefte Kenntnisse in folgenden Bereichen: BSI Grundschutz-Kompendium, BSIG, IT-SIG, HeEGov, KRITIS-Verordnung Bund, eIDAS-Richtlinie, VAIT, TKG, TMG, TTDSG, EU DS-GVO; Kenntnisse im HDSIG und der spezialgesetzlichen Schutzregelungen des Datenschutzes (z. B. SGB I + X), im BDSG n. F., im OZG und der ERVV sind wünschenswert
  • fundierte Fachkenntnisse im Bereich der Informationstechnologie, insbesondere zu Datenbanken, Betriebssystemen und Netzwerken
  • praktische Erfahrungen mit IT-Installations- und Administrationsabläufen sowie Erfahrung im Betrieb von Client-Server-Systemen im Microsoft- und Unix/Linux-Umfeld
  • Erfahrungen im IT-Projektmanagement
  • hohes Maß an konzeptionellem und systematischem Vorgehen
  • Fähigkeit zu eigenverantwortlichem und ganzheitlichem Denken und Handeln
  • Innovationsbereitschaft und die Bereitschaft, sich in neue Themen und Entwicklungen einzuarbeiten
  • gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit sowie Teamfähigkeit und ein sicheres und verbindliches Auftreten
  • Verhandlungsgeschick und serviceorientiertes Arbeiten
  • ständige Bereitschaft zur beruflichen Fortbildung
  • interkulturelle Kompetenz

Wir bieten Ihnen:

  • umfangreiches Fortbildungsangebot zu den unterschiedlichsten Themenbereichen
  • betriebliche Altersvorsorge und ein Job-Ticket Premium ohne Eigenbeteiligung gültig für alle Tarifgebiete des Rhein-Main-Verkehrsverbundes mit Mitfahrregelung
  • die Möglichkeit zur alternierenden Telearbeit und/oder zum mobilen Arbeiten nach erfolgreicher Einarbeitung

Weitere Infos:

Es handelt sich um eine befristete Tätigkeit für die Dauer von voraussichtlich 2 Jahren.
 
Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit zur Teilzeitbeschäftigung. Wir freuen uns besonders über Bewerbungen von Frauen. Bei gleicher Eignung erhalten schwerbehinderte Menschen den Vorzug vor anderen Bewerber:innen. Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind ausdrücklich erwünscht.
 
Für weitere Auskünfte wenden Sie sich gerne an Herrn Holtz, Tel. (069) 212-38136. 

Unter www.StadtFrankfurtJobs.de/faq finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen (z. B. zur Bezahlung).

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung über unser Online-Bewerbungsmanagementsystem. Nutzen Sie hierfür den Button "Jetzt bewerben". Bitte bewerben Sie sich bis zum 23.07.2022.