Leiter_in (w/m/d) Untere Wasser- und Bodenschutzbehörde

  • Umweltamt
  • Publiziert: 08.03.2021
scheme imagescheme image

Jede Bewegung braucht Menschen, die überzeugt vorangehen. Darum suchen wir Sie als Leiter_in (w/m/d) Untere Wasser- und Bodenschutzbehörde für unser Stadt-Up Frankfurt!
Bereit für eine Aufgabe für Herz und Verstand? Bewerben Sie sich jetzt und führen Sie das Team Frankfurt in die Zukunft!

Frankfurt am Main ist eine dynamische und wachsende Metropole. Das Umweltamt sichert und gestaltet die Lebensqualität in dieser Großstadt. Das Umweltamt ist zuständig für den planenden, vorsorgenden und überwachenden Umwelt- und Naturschutz, für die Information und Beratung in allen umweltrelevanten Fragen und für die verwaltungsmäßige Sicherstellung der städtischen Abfallsammlung und -entsorgung sowie der Straßenreinigung.

Wir suchen ab 01.09.2021 eine_n

Leiter_in (w/m/d) Untere Wasser- und Bodenschutzbehörde

Vollzeit, Teilzeit
EGr. 14 TVöD

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Leitung des Sachgebietes "Untere Wasser- und Bodenschutzbehörde" mit derzeit 15 Mitarbeiter_innen; Führung in fachlicher, personeller und organisatorischer Hinsicht
  • Vertretung des Sachgebietes in Sitzungen, Arbeitskreisen und Veranstaltungen
  • Stellvertretung der Abteilungsleitung
  • Sicherstellung der staatlich übertragenen Aufgaben der Durchführung von Genehmigungs- und Anzeigeverfahren nach Wasser- und Bodenschutzrecht einschließlich der Überwachung von Nebenbestimmungen sowie Gewässeraufsicht und Wasserschau
  • Wahrnehmung der Aufgaben als Fachstelle der Stadtverwaltung für kommunale Wasserwirtschaft (u. a. Starkregenvorsorge, Hochwasserschutz)
  • Erarbeitung von Stellungnahmen zu Planverfahren (u. a. Bebauungspläne, Planfeststellungsverfahren) und Bauanträgen
  • Beantwortung von Anfragen aus Politik und von Verbänden
  • fachliche Begleitung bei Unfällen und Havarien im Rahmen des Gewässer- und Bodenschutzalarmplans
  • Information und Beratung von Bürger_innen

Sie bringen mit:

  • abgeschlossenes, wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom/ Master) Fachrichtung Geowissenschaften, Umweltwissenschaften, Bauingenieurwesen oder einer vergleichbaren Fachrichtung
  • möglichst mit der Befähigung für den höheren technischen Dienst (Große Staatsprüfung)
  • langjährige Berufserfahrung in der Umweltverwaltung sowie umfassende Kenntnisse und Erfahrung im Bereich der Wasserwirtschaft
  • nachgewiesene Führungskompetenz mit mehrjähriger Personalverantwortung
  • sehr gute Kenntnisse im Umwelt- und Verwaltungsrecht sowie in den einschlägigen technischen Regelwerken
  • selbstständige, strukturierte, kooperative und lösungsorientierte Arbeitsweise
  • sehr gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit
  • gute Auffassungsgabe und sicheres Urteilsvermögen
  • ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, hohe Einsatzbereitschaft (in Alarmfällen Einsätze außerhalb der Dienstzeit möglich)
  • souveränes und freundliches Auftreten sowie Flexibilität
  • Verantwortungsbereitschaft, Eigeninitiative und Verhandlungsgeschick
  • Konfliktfähigkeit und Durchsetzungsvermögen
  • interkulturelle Kompetenz und Genderkompetenz
  • sicherer Umgang mit den gängigen MS Office-Programmen
  • Fahrerlaubnis Klasse B und gesundheitliche Eignung zum Führen eines Dienstfahrzeuges

Wir bieten Ihnen:

  • umfangreiches Fortbildungsangebot zu den unterschiedlichsten Themenbereichen
  • betriebliche Altersvorsorge und ein kostenloses Job-Ticket inklusive Mitnahmeregelung für das gesamte RMV-Gebiet
  • vielfältige Angebote des betrieblichen Gesundheitsmanagements
  • flexible Arbeitszeitmodelle zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf 

Weitere Infos:

Für Bewerber_innen, die sich bereits in einem Beamtenverhältnis befinden, ist bei Erfüllen der persönlichen Voraussetzungen eine Beschäftigung im Beamtenverhältnis (BesGr. A 14 BesO - Bauoberrätin_Bauoberrat) möglich.

Unsere Mitarbeiter_innen sind uns wichtig. Darum haben wir ein stadtweites Führungsverständnis entwickelt, das die Grundlage für Ihr Führungshandeln darstellt.

Wir freuen uns besonders über Bewerbungen von Frauen. Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit zur Teilzeitbeschäftigung. Bei gleicher Eignung erhalten schwerbehinderte Menschen den Vorzug vor anderen Bewerber_innen. Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind ausdrücklich erwünscht.

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich gerne an Herrn Kehl, Tel. (069) 212-39169.

Unter www.StadtFrankfurtJobs.de/faq finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen (z. B. zur Bezahlung).

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung über unser Online-Bewerbungsmanagementsystem. Nutzen Sie hierfür den Button "Jetzt bewerben". Bitte bewerben Sie sich bis zum 15.04.2021.