Leiter_in (w/m/d) Kommunikation

  • Jüdisches Museum
  • Publiziert: 18.05.2021
scheme imagescheme image

Nur wer das Alte hinterfragt, kann Neues schaffen. Darum suchen wir Sie als Leiter_in (w/m/d) Kommunikation für unser Stadt-Up Frankfurt!
Bereit für eine Aufgabe für Herz und Verstand? Bewerben Sie sich jetzt und erweitern den Horizont von ganz Frankfurt!

Das Jüdische Museum in Frankfurt am Main ist das erste eigenständige Museum der Bundesrepublik Deutschland, das mit dem Auftrag gegründet wurde, jüdische Kulturen in Geschichte und Gegenwart erfahrbar zu machen. Es sammelt, bewahrt und erforscht Kulturgüter und Zeugnisse, die mit der jüdischen Geschichte Frankfurts verbunden sind und vermittelt diese in einem europäischen Kontext. Mit seinen kunst- und kulturhistorischen Ausstellungen, seinen Veranstaltungen, Bildungs- und Vermittlungsprogrammen, seinen digitalen Angeboten und seiner Freude an experimentellen Formaten versteht es sich als ein Museum ohne Mauern, das sowohl international wie auch lokal agiert.

In den Jahren 2015-2020 wurde das Jüdische Museum Frankfurt grundlegend erneuert. Neben dem neugestalteten Museum Judengasse umfasst es nun einen neuen Museumskomplex am Bertha-Pappenheim-Platz, dessen Eröffnung im Oktober 2020 mit großer medialer Aufmerksamkeit begangen wurde.

Um diese Aufmerksamkeit weiter auszubauen und zu verstetigen suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine_n

Leiter_in (w/m/d) Kommunikation

Vollzeit, Teilzeit
EGr. 12 TVöD

 

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Personalführung und -verantwortung für zwei Mitarbeitende im Bereich Kommunikation mit den Aufgabenschwerpunkten Online-Redaktion sowie Fundraising und Veranstaltungsmanagement
  • Analyse und Bewertung gesellschaftlicher Debatten, vorausschauende Krisenkommunikation, Entwicklung von sprachlichen Richtlinien für die interne wie die öffentliche Kommunikation über sensible politische Themen, Beratung der Direktorin in allen Fragen der Pressearbeit   
  • Konzeption und Durchführung von innovativen PR-Strategien und Kommunikationsmaßnahmen zu Ausstellungen, Veranstaltungen und Bildungsaktivitäten; Weiterentwicklung der Kommunikationsstrategie in digitalen und gedruckten Medien  
  • Sicherstellung einer kontinuierlichen Medienpräsenz und Markensichtbarkeit durch geeignete Medienpartnerschaften, Kampagnen, Events und Merchandise-Produkte
  • proaktive Medienarbeit, Kontaktaufbau und -pflege, Weiterentwicklung einschlägiger Netzwerke und interessensspezifischer Adressverteiler
  • Verfassen von Pressemitteilungen, Pressekommuniqués, anlassbezogenen Reden und Stellungnahmen, Erstellen von Pressespiegeln
  • Vorbereitung, Leitung und Nachbereitung von Pressekonferenzen u. ä. sowie von Medienterminen
  • Verfassen von kurzen Texten über die Museumsaktivitäten für Print-Werbemittel (Programmhefte, Flyer, Einladungskarten), die Website und Social Media, Textredaktion, Lektorat und Korrektorat
  • Durchführen von Pitches und Briefings von Agenturen im Kommunikationsbereich zur Gestaltung von Werbemitteln, Begleitung des Gestaltungsprozesses, Bildakquise, Bildredaktion und Klärung von Copyrights bei allen Werbemitteln
  • Budgetplanung und -kontrolle

Sie bringen mit:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Magister/Master/Diplom) der Geistes- und Sozialwissenschaften oder Kommunikationswissenschaften
  • besondere Kenntnisse auf dem Gebiet der jüdischen Geschichte und Kultur und sprachliche Sensibilität für die damit verbundenen Themen
  • nachweisbare, qualifizierte Berufserfahrung im Bereich der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • einschlägige Erfahrung in der Online-Kommunikation eines Medienunternehmens
  • persönliche Kontakte zu Redaktionen und Journalist_innen von regionalen, überregionalen und internationalen Print-, Radio, Fernseh- und Onlinemedien sowie zu  Werbemedien und -träger_innen
  • Führungskompetenz und -erfahrung
  • Erfahrung im Projektmanagement
  • verbindliches, gewinnendes Auftreten und Kommunikationsverhalten am Telefon sowie im Umgang mit Medienvertreter_innen, zitierfähiges Auftreten als Pressesprecher_in
  • hervorragende englische Sprachkenntnisse (Niveau C1)
  • sehr strukturierte Arbeitsweise und Multitasking-Kompetenz
  • Bereitschaft, aus gegebenem Anlass ein- bis zweimal monatlich auch außerhalb der regulären Arbeitszeiten (abends oder am Wochenende), Ihren Aufgaben nachzukommen
  • Resilienz gegen Stress und die Fähigkeit, unter Zeitdruck zielgerichtet und ergebnisorientiert zu arbeiten
  • Kreativität und Urteilsfähigkeit in Gestaltungsfragen
  • Diversitätssensibilität, interkulturelle Kompetenz und Teamfähigkeit

Wir bieten Ihnen:

  • umfangreiches Fortbildungsangebot zu den unterschiedlichsten Themenbereichen
  • eine betriebliche Altersvorsorge und ein Job-Ticket Premium ohne Eigenbeteiligung gültig für alle Tarifgebiete des Rhein-Main-Verkehrsverbundes mit Mitfahrregelung
  • eine anspruchsvolle, dynamische Tätigkeit mit großer öffentlicher Sichtbarkeit in einem in einem international beachteten Museum
  • ein innovationsfreudiges und diverses Team sowie ein kollegiales und kreatives Arbeitsklima

Weitere Infos:

Unsere Mitarbeiter_innen sind uns wichtig. Darum haben wir ein stadtweites Führungsverständnis entwickelt, das die Grundlage für Ihr Führungshandeln darstellt.

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, die Diversität unseres Kollegiums weiter auszubauen. Bewerbungen von Frauen und von Interessierten mit diversen kulturellen Hintergründen sowie einer Vertrautheit mit der jüdischen Tradition werden daher besonders begrüßt. Bei gleicher Eignung erhalten schwerbehinderte Menschen den Vorzug vor anderen Bewerber_innen.
 
Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit zur Teilzeitbeschäftigung.

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich gerne an Frau Gehring, Tel. (069) 212-39220.

Unter www.StadtFrankfurtJobs.de/faq finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen (z. B. zur Bezahlung).

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung über unser Online-Bewerbungsmanagementsystem. Nutzen Sie hierfür den Button "Jetzt bewerben". Bitte bewerben Sie sich bis zum 14.06.2021