Leitende_r Magistratsdirektor_in (w/m/d) als ständige Vertretung der Amtsleitung

  • Personal- und Organisationsamt
  • Publiziert: 06.09.2019

Das Personal- und Organisationsamt ist insbesondere für folgende Aufgaben mit Wirkung auf die gesamte Stadtverwaltung mit ihren rd. 14.000 Mitarbeiter_innen zuständig: Konzeptionen zur Personalentwicklung; Grundsätze der Personalführung; Grundsatzangelegenheiten sowie Service- und Beratungsleistungen in den Bereichen Personaleinsatz und Personalwirtschaft; Aus- und Fortbildung; personalrechtliche Grundlagenarbeit; Disziplinar- und Ordnungsmaßnahmen; Arbeits- und Verwaltungsstreitsachen in Personalangelegenheiten; Grundsatzangelegenheiten des Hessischen Gleichberechtigungs- und des Hessischen Personalvertretungsgesetzes; Umsetzung des TVöD; Prüfung der Verwaltung auf Wirtschaftlichkeit, Aufgabenplanung und -kritik; Controlling; Fachaufsicht gegenüber den Ämtern und Betrieben in den Bereichen Personal, Personalkosten, Organisation und Stellenplan; grundsätzliche und/oder dezernats-/ämterübergreifende Organisationsangelegenheiten; Federführung bei der Aufstellung und Pflege des Stellenplans; Stellenbewertungen; Entwicklung und Betrieb von DV-Verfahren des Personalwesens.
 
Für die Amtsleitung suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine_n

Leitende_n Magistratsdirektor_in (w/m/d)
als ständige Vertretung der Amtsleitung

Vollzeit, Teilzeit
BesGr. A 16 BesO / EGr. SV TVöD 

Zu Ihren Aufgaben gehören:

Sie leiten das Personal- und Organisationsamt mit derzeit rund 220 Mitarbeiter_innen gemeinsam mit dem Amtsleiter als dessen ständige Vertretung. Dazu gehören insbesondere:
  • Steuern und Koordinieren der Aufgaben des Amtes einschl. der Bereiche »Arbeitsmedizin und Sicherheitstechnik« und »Personalberatungsstelle« und Wahrnehmung der umfangreichen Führungsverantwortung in personeller, organisatorischer und finanzieller Hinsicht
  • konzeptionelle, zukunftsorientierte und strategische Weiterentwicklung des Amtes als kompetente Steuerungs- und Serviceeinheit der Stadtverwaltung hinsichtlich dezentral wahrgenommener Personal- und Organisationsaufgaben, strategischer Planung und Konzeption der stadtweiten Personal- und Organisationsentwicklung, der Optimierung der Attraktivität der Stadt Frankfurt am Main als Arbeitgeberin und der Etablierung stadtweit anzuwendender Prinzipien des betrieblichen Gesundheitsmanagements
  • Unterstützung und Beratung des Personaldezernenten in der Umsetzung personal- und organisationspolitischer Zielvorgaben sowie von Amts-, Betriebs-, Referats- und Institutsleitungen in allen Fragen zu personal- und organisationspolitischen Themenfeldern
  • verantwortliche Leitung und Steuerung oder Begleitung von Projekten und Projektplanungen von stadtweiter Bedeutung
  • Vertretung der Stadt Frankfurt am Main in verschiedenen örtlichen und überörtlichen Gremien sowie Zusammenarbeit und Kontaktpflege zu anderen Behörden und Institutionen
  • Schnittstellenfunktion zwischen Verwaltung und Politik sowie verschiedene Sonderfunktionen, z. B. in Beauftragung durch den Oberbürgermeister als Dienstvorgesetzter bzw. als Dienststellenleitung

Sie bringen mit:

  • Befähigung für den höheren allgemeinen Verwaltungsdienst oder abgeschlossenes einschlägiges Hochschulstudium (neben Rechtswissenschaften, z. B. Master in Wirtschaftswissenschaften oder Psychologie jeweils mit Schwerpunkt Personalwesen)
  • belastbare Führungspersönlichkeit mit nachgewiesener langjähriger, ausgeprägter sowie erfolgreicher Führungserfahrung und -verantwortung in größeren Organisationseinheiten, vorzugsweise im öffentlichen Dienst
  • innovative Ideen und Aufgeschlossenheit gegenüber sozialen, gesellschaftlichen und rechtlichen Entwicklungen sowie der Komplexität der Stadtverwaltung
  • profunde Kenntnisse und Erfahrungen in mehreren Handlungsfeldern des Personalmanagements
  • hohe Managementkompetenz, insbesondere Diversity-/Genderkompetenz sowie die Fähigkeit, strategisch und analytisch zu denken und komplexe Zusammenhänge zu verstehen
  • fundierte Kenntnisse und Erfahrungen in der effektiven und wirtschaftlichen Steuerung einer großen Organisationseinheit sowie der Entwicklung und Umsetzung von Projekten und Prozessen, auch organisatorischen Veränderungsprozessen, in verantwortlicher Position
  • Empathie und Sensibilität im Umgang mit Beschäftigten, insbesondere unter dem Aspekt Changemanagement
  • sicheres und gewinnendes Auftreten in der Darstellung städtischer Belange in der Öffentlichkeit und im Umgang mit politischen Gremien
  • ausgeprägte Kommunikations- und Dialogfähigkeit sowie Serviceorientierung
  • überdurchschnittliches Engagement und hohe Leistungsbereitschaft sowie Entscheidungsfähigkeit
  • Konflikt- und Kritikfähigkeit sowie Reflexionsfähigkeit
  • Fähigkeit, Vertrauen und produktive Arbeitsbeziehungen zu allen Hierarchieebenen sowie den Gleichstellungsbeauftragten und Interessensvertretungen aufzubauen
  • Kooperationsfähigkeit sowie Verhandlungsgeschick in Verbindung mit einem hohen Maß an Ergebnisorientierung

Wir bieten Ihnen:

  • umfangreiches Fortbildungsangebot zu den unterschiedlichen Themenbereichen
  • betriebliche Altersvorsorge und ein gefördertes Job-Ticket des Rhein-Main-Verkehrsverbundes

Weitere Infos:

Bei Nichterfüllen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen ist die Beschäftigung im Arbeitsverhältnis möglich; bitte teilen Sie uns im Rahmen Ihrer Bewerbung Ihre Gehaltsvorstellung mit.
 
Wir haben uns zum Ziel gesetzt, den Anteil von Frauen in diesem Bereich zu erhöhen. Bewerbungen von Frauen werden daher besonders begrüßt. Unsere Mitarbeiter_innen sind uns wichtig. Darum haben wir ein stadtweites Führungsverständnis entwickelt, das die Grundlage für Ihr Führungshandeln darstellt. Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit zur Teilzeitbeschäftigung. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind ausdrücklich erwünscht.
 
Für weitere Auskünfte wenden Sie sich gerne an Herrn Korn, Tel. (069) 212-34206.
 
Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung. Bitte senden Sie diese bis zum 27.09.2019 unter der Angabe der Kennziffer Z10220/0125 an:
 
Magistrat der Stadt Frankfurt am Main
Personal- und Organisationsamt – 11.AL –
Münchener Straße 1, 60329 Frankfurt am Main
oder per E-Mail an 11.al@stadt-frankfurt.de
 
Sollten Sie sich für eine E-Mail-Bewerbung entscheiden, fassen Sie bitte nach Möglichkeit die Anhänge in einer PDF-Datei zusammen.