IT-Ingenieur_in (w/m/d) Zentrale Leittechnik

  • Stadtentwässerung Frankfurt am Main
  • Publiziert: 22.12.2020
scheme imagescheme image

Die Stadtentwässerung Frankfurt am Main ist ein dienstleistungsorientierter Eigenbetrieb der Stadt Frankfurt am Main. Wir betreiben die zwei größten Anlagen zur Abwasserreinigung in Hessen sowie eine Verbrennungsanlage zur Klärschlammbehandlung.
 
Mit unserem Team aus Technik, Handwerk und Verwaltung sorgen wir für einen wirtschaftlichen sowie zuverlässigen Betrieb der Abwasseranlagen. Diese entwickeln wir nach dem Stand der Technik und sichern so nachhaltig unsere Lebensgrundlage Wasser. Durch die naturnahe Entwicklung und Pflege der Frankfurter Gewässer leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung dieser wertvollen Ökosysteme.
 
Wir bieten Ihnen spannende und vielfältige Aufgaben zur Gestaltung unserer städtischen Umwelt. Werden auch Sie Teil unseres Teams.
 
Für die Abteilung „Abwasserbehandlung Betrieb, Planung und Bau“ suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein_n

IT-Ingenieur_in (w/m/d) Zentrale Leittechnik

Vollzeit, Teilzeit
EGr. 12 TVöD

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Administration des Netzwerks und der Netzwerkanbindung sowie Planung, Betrieb und Überwachung der Netzwerkinfrastruktur (LAN, WAN, VPN, Firewall) einschließlich Analyse der eingesetzten Sicherheitsmaßnahmen
  • Erstellen, Überwachen und Fortschreiben des IT-Sicherheitskonzeptes der Zentralen Leittechnik gemäß den aktuellsten BSI-Richtlinien für kritische Infrastrukturen
  • Fortschreiben und Überwachen der Grundhärtung der Leitsysteme nach den aktuellsten Härtungsrichtlinien nach den BDEW-Whitepaper 
  • Betreuen der Hard- und Software der Zentralen Leittechnik für die Abwasserreinigungsanlagen und die Schlammverbrennungsanlage unter Beachtung der IT-Sicherheit
  • Mitwirken bei Programm- und Datenpflege der Zentralen Leittechnik
  • Projektkoordination der diversen schwierigen Ausbau-/Erweiterungsprojekte in Sindlingen, Niederrad und Griesheim unter Aufrechterhaltung des laufenden Betriebs
  • Koordination der schwierigen Bauausführungen der Ausbau-/Erweiterungsprojekte mit betrieblichen Belangen und sonstigen Projekten des Betriebs im Bereich Automatisierungs- und Leittechnik
  • selbstständige und verantwortliche Projektleitung bei Baumaßnahmen, die durch Dritte geplant bzw. örtlich überwacht werden
  • Prüfen von Abrechnungen von vergebenen schwierigen Aufträgen; Mitwirken bei der Aufstellung von Wirtschaftsplänen; Überwachen der Bauabrechnungen und Baukredite; Nachforderung von Mitteln

Sie bringen mit:

  • abgeschlossenes (wissenschaftliches) Hochschulstudium (Diplom-Ingenieur_in (FH/TH) bzw. Bachelor/Master (B. Eng/M. Eng)) Fachrichtung Informatik, Wirtschaftsinformatik oder Elektrotechnik mit Schwerpunkt Informationstechnik 
  • mehrjährige Berufserfahrung in der Umsetzung von IT-Sicherheit im Bereich Administration von Netzwerken und deren Anbindungen in Verbindung mit Leittechnik, wünschenswert im Bereich Abwasserbehandlung
  • gute Kenntnisse in der Systemadministration (Microsoft-Infrastruktur und Netzwerktechnik) mit Zertifizierungserfahrung sowie Grundhärtung der Leitsysteme
  • Kenntnisse in der Projektkoordination bei Ausbau-/Erweiterungsprojekten von Baumaßnahmen in Bezug auf Automatisierung- und Leittechnik
  • Kenntnisse und Erfahrung mit kritischer Infrastruktur
  • Koordinationsfähigkeit und Fähigkeit zum konzeptionellen Arbeiten
  • Kommunikations- und Verhandlungsgeschick sowie Konfliktfähigkeit
  • Einsatzbereitschaft und Terminbewusstsein
  • Kenntnisse der VOB wünschenswert
  • Fortbildungsbereitschaft
  • Fahrerlaubnis Klasse B
  • interkulturelle Kompetenz

Wir bieten Ihnen:

  • eine interessante, vielseitige und verantwortungsvolle Aufgabe
  • umfangreiches Fortbildungsangebot zu den unterschiedlichsten Themenbereichen
  • betriebliche Altersvorsorge und ein kostenloses Job-Ticket inklusive Mitnahmeregelung für das gesamte RMV-Gebiet
  • gute Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben

Weitere Infos:

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, den Anteil von Frauen in diesem Bereich zu erhöhen. Bewerbungen von Frauen werden daher besonders begrüßt. Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit zur Teilzeitbeschäftigung. Bei gleicher Eignung erhalten schwerbehinderte Menschen den Vorzug vor anderen Bewerber_innen. Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind ausdrücklich erwünscht.

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich gerne an Frau Dr. Schmid, Tel. (069) 212-32601.

Unter www.StadtFrankfurtJobs.de/faq finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen (z. B. zur Bezahlung).

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung über unser Online-Bewerbungsmanagementsystem. Nutzen Sie hierfür den Button "Jetzt bewerben". Bitte bewerben Sie sich bis zum 24.01.2021.