Gleichstellungsbeauftragte (Amtsrätin)

  • Gleichberechtigungsbüro
  • Publiziert: 04.05.2022
scheme imagescheme image

Große Veränderungen schaffen wir nur gemeinsam. Darum suchen wir Sie als Gleichstellungsbeauftragte für unser Stadt-Up Frankfurt!

Bereit für eine Aufgabe für Herz und Verstand? Bewerben Sie sich jetzt und machen Frankfurt zu einer Stadt, auf die man sich immer verlassen kann!

In der Stadtverwaltung Frankfurt am Main ist zur Wahrnehmung der Aufgaben nach dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz (HGlG) für den Bereich der Kämmereiverwaltung ein Gleichberechtigungsbüro eingerichtet.  Hier arbeiten sieben fachlich weisungsunabhängige Gleichstellungsbeauftragte sowohl ämter- als auch themenbezogen kooperativ zusammen. Ziel ist die Verwirklichung der Chancengleichheit von Frauen und Männer.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Gleichstellungsbeauftragte (Amtsrätin)

Vollzeit, Teilzeit
BesGr. A 12 BesO / EGr. 11 TVöD

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • eigenverantwortliche Wahrnehmung der bestehenden Rechte, Befugnisse und Aufgaben auf der Grundlage des HGlG
  • Beteiligung an Stellenbesetzungsverfahren und sonstigen personellen, organisatorischen und sozialen Maßnahmen für einen Zuständigkeitsbereich
  • Überwachung der Durchführung und Umsetzung des HGlG und Unterstützung aller Beschäftigten, insbes. mit Vorgesetzten- und Führungsaufgaben im Zuständigkeitsbereich sowie der Dienststellenleitung
  • Wahrnehmung aller in diesem Zusammenhang bestehenden Rechte und Befugnisse nach dem HGlG
  • individuelle Beratung zu Themen wie Chancengleichheit, Gendergerechtigkeit und Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Mitarbeit bei der Erstellung von Konzepten zu stadtinternen Themen unter geschlechterspezifischen Aspekten
  • Beteiligung an sonstigen Maßnahmen zur Durchführung des Frauenförder- und Gleichstellungsplans
  • Mitarbeit in diversen Arbeitsgruppen
  • Bearbeitung von Sonderaufträgen der Leiterin/Koordinatorin wie z. B. Auswertung von Statistiken, Fertigen von Antwortentwürfen, Intranetartikel etc.

Sie bringen mit:

  • Befähigung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst oder abgeschlossenes einschlägiges Hochschulstudium (Diplom(FH)/Bachelor) bevorzugt im Bereich Gesellschafts- oder Sozialwissenschaften mit Schwerpunkt Gender Studies
  • fundierte Kenntnisse über das frauen- und geschlechterpolitische Themen; Kenntnisse des Hess. Gleichberechtigungsrechts sind von Vorteil
  • einschlägige Berufserfahrung ist wünschenswert
  • Kenntnisse von Verwaltungsstrukturen im öffentlichen Dienst sind wünschenswert
  • Genderkompetenz und interkulturelle Kompetenz
  • ausgeprägte Fähigkeit zum eigenverantwortlichen und teamorientierten Arbeiten
  • hohes Maß an Eigeninitiative und Einsatzbereitschaft
  • Fähigkeit zur Selbstorganisation
  • Fähigkeit zum analytisch-konzeptionellen Arbeiten sowie vernetztes Denken
  • ausgeprägte Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit auf unterschiedlichen Gesprächsebenen
  • Fähigkeit zur Selbstreflexion in Bezug auf Rollenklarheit
  • Erfahrungen in Projektarbeit sind von Vorteil
  • Verhandlungsgeschick und Überzeugungsfähigkeit
  • Konsensfähigkeit
  • sicherer Umgang mit den gängigen MS Office-Programmen

Wir bieten Ihnen:

  • umfangreiches Fortbildungsangebot zu den unterschiedlichsten Themenbereichen
  • betriebliche Altersvorsorge und ein Job-Ticket Premium ohne Eigenbeteiligung gültig für alle Tarifgebiete des Rhein-Main-Verkehrsverbundes mit Mitfahrregelung
  • ein vielfältiges und abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld
  • Möglichkeit zur Telearbeit/mobilem Arbeiten nach erfolgreicher Einarbeitung

Weitere Infos:

Gem. § 15 HGlG darf zur Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten nur eine Frau bestellt werden; es können sich daher nur Frauen bewerben. Es erfolgt nach § 16 Abs. 1 HGlG eine Bestellung für 6 Jahre.

Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit zur Teilzeitbeschäftigung. Bei gleicher Eignung erhalten schwerbehinderte Menschen den Vorzug vor anderen Bewerberinnen. Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind ausdrücklich erwünscht.

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich gerne an Frau Jakob, Tel. (069) 212-38480.

Unter Unter www.StadtFrankfurtJobs.de/faq finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen (z. B. zur Bezahlung).


Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung über unser Online-Bewerbungsmanagementsystem. Nutzen Sie hierfür den Button "Jetzt bewerben". Bitte bewerben Sie sich bis zum 25.05.2022.