Büroangestellte_n (w/m/d) Verwaltung und Finanzen

  • Institut für Stadtgeschichte
  • Publiziert: 08.10.2020
scheme imagescheme image

Das Institut für Stadtgeschichte der Stadt Frankfurt am Main, mit einer bis in das 9. Jahrhundert zurückreichenden Überlieferung eines der ältesten und bedeutendsten Kommunalarchive Deutschlands, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis voraussichtlich 31.01.2022 eine_n

Büroangestellte_n (w/m/d) Verwaltung und Finanzen

Vollzeit, Teilzeit
EGr. 9a TVöD

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • allgemeine Verwaltungstätigkeiten und Betriebsorganisation (Bedarfsermittlung, Überprüfung und Verwaltung von Betriebsmitteln, Materialbeschaffung)
  • Haushalts- und Rechnungswesen (Vorbereitung und Aufstellen der Wirtschaftspläne, Haushaltsüberwachung, Vergabe- und Bestellwesen)
  • finanzielle Abwicklung (Kreditoren- und Debitorenbuchhaltung und Überwachung von Zahlungseingängen)
  • Führen interner Statistiken
  • Abwicklung interner Personalangelegenheiten in Abstimmung mit der Personalstelle

Sie bringen mit:

  • abgeschlossene Verwaltungs- oder kaufmännische Ausbildung
  • gute Kenntnisse im Finanz- und Rechnungswesen, möglichst SAP-Kenntnisse
  • Kenntnisse und Erfahrung im Einkauf und in der Anwendung der städtischen Einkaufsrichtlinien wünschenswert
  • Organisations- und Verhandlungsgeschick
  • Fähigkeit zu strukturiertem und ergebnisorientiertem Arbeiten
  • gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit
  • ausgeprägte Serviceorientierung
  • sichere Anwendung der MS Office-Programme
  • interkulturelle Kompetenz

Wir bieten Ihnen:

  • umfangreiches Fortbildungsangebot zu den unterschiedlichsten Themenbereichen
  • betriebliche Altersvorsorge und ein kostenloses Job-Ticket inklusive Mitnahmeregelung für das gesamte RMV-Gebiet
  • Arbeiten in einer spannenden Frankfurter Kulturinstitution

Weitere Infos:

Es handelt sich um eine befristete Tätigkeit bis voraussichtlich 31.01.2022.

Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit zur Teilzeitbeschäftigung. Bei gleicher Eignung erhalten schwerbehinderte Menschen den Vorzug vor anderen Bewerber_innen. Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind ausdrücklich erwünscht.

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich gerne an Frau Künstler, Tel. (069) 212-36183 oder  an Frau Kiermeier, Tel. (069) 212-49730.

Unter www.StadtFrankfurtJobs.de/faq finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen (z. B. zur Bezahlung).

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung. Bitte senden Sie diese bis zum 22.10.2020  unter Angabe der Kennziffer Z13210/0002/0746 an:

Magistrat der Stadt Frankfurt am Main
Institut für Stadtgeschichte- 47.0
Münzgasse 9, 60311 Frankfurt am Main
oder per E-Mail: bewerbungen.isg@stadt-frankfurt.de