Architekt_in (w/m/d) Leistungsbereich Projektleitung

  • Amt für Bau und Immobilien
  • Publiziert: 13.07.2020

Das Amt für Bau und Immobilien ist als zentraler Ansprechpartner in Bau- und Immobilienfragen für alle städtischen Bedarfsträger zuständig. Mit der Zusammenführung des ehemaligen Hochbauamtes, des Liegenschaftsamtes und Teilen des Stadtschulamtes sind die baufachlich-technischen und immobilienwirtschaftlichen Kompetenzen an einer Stelle in der Stadtverwaltung gebündelt.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für unseren Fachbereich Projektmanagement eine_n

Architekt_in  (w/m/d) Leistungsbereich Projektleitung

Vollzeit, Teilzeit
EGr. 12 TVöD

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Wahrnehmung von Projektsteuerungsaufgaben an außerordentlich schwierigen und bedeutsamen Kultur- und historischen Bauten mit Denkmalschutzanforderungen im Fachbereich Projektmanagement
  • Koordination und Steuerung von Projektgruppen über alle Leistungsphasen der HOAI; Festlegung und Überwachung der fachlichen Planungs- und Zielvorgaben; Überwachung der termingerechten Realisierung, Budgetkontrolle und Qualitätssicherung
  • Kostensteuerung und Kontrolle auf der Basis von Kostenschätzungen und Kostenberechnungen nach DIN 276; Vergabedurchführung und Überwachung von HOAI- und VOB-Leistungen
  • Prüfen von Nachträgen und Rechnungen auf der Basis der Vorprüfung von Fachingenieur_innen und Architekt_innen in Zusammenarbeit mit internen Fachstellen; Mitwirkung bei Verhandlungen mit Firmen für VOB-Leistungen im Hochbau, stichprobenartige, baubegleitende Termin- und Qualitätsüberwachung; Mitwirkung bei Abnahmen, Übergaben und Inbetriebnahmen im Rahmen der Phase 8/9 HOAI
  • Vertretung des Amtes bei politischen und sonstigen Gremien

Sie bringen mit:

  • abgeschlossenes Studium (Diplom/Bachelor) der Fachrichtung Architektur, Bauingenieurwesen oder vergleichbare Fachrichtung
  • langjährige, einschlägige Berufserfahrung in der Projektsteuerung, Planung und Bauleitung komplexer Bauten
  • Kenntnisse in der Denkmalpflege
  • Erfahrung in der Abwicklung von Interessenbekundungsverfahren sowie VgV-Verfahren wünschenswert
  • überdurchschnittliches Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen
  • ausgeprägte Teamfähigkeit
  • Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit
  • Einsatzbereitschaft und hohes Verantwortungsbewusstsein
  • gute EDV-Kenntnisse (z. B. MS -Office-Programme, AVA, CAD)
  • sichere mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • Genderkompetenz und interkulturelle Kompetenz

Wir bieten Ihnen:

  • umfangreiches Fortbildungsangebot zu den unterschiedlichsten Themenbereichen
  • betriebliche Altersvorsorge und ein kostenloses Job-Ticket inklusive Mitnahmeregelung für das gesamte RMV-Gebiet
  • flexible Arbeitszeiten im Rahmen unserer Gleitzeitregelung
  • Mitarbeit in einem motivierten und kollegialen Team

Weitere Infos:

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, den Anteil von Frauen in diesem Bereich zu erhöhen. Bewerbungen von Frauen werden daher besonders begrüßt. Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit zur Teilzeitbeschäftigung. Bei gleicher Eignung erhalten schwerbehinderte Menschen den Vorzug vor anderen Bewerber_innen. Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind ausdrücklich erwünscht.

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich gerne an Frau Eichler, Tel. (069) 212-34036 oder Herrn Altmeyer, Tel. (069) 212-33270.

Unter www.StadtFrankfurtJobs.de/faq finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen (z. B. zur Bezahlung).

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung über unser Online-Bewerbungsmanagementsystem. Nutzen Sie hierfür den Button "Jetzt bewerben". Bitte bewerben Sie sich bis zum 04.09.2020.