Amtsjurist:in (w/m/d) (Magistratsrätin:Magistratsrat)

  • Rechtsamt
  • Publiziert: 12.05.2022
scheme imagescheme image

Wir wollen Frankfurt noch besser machen. Darum suchen wir Sie als Amtsjurist:in (w/m/d) für unser Stadt-Up Frankfurt!

Bereit für eine Aufgabe für Herz und Verstand? Bewerben Sie sich jetzt und gestalten mit uns die Stadt von Morgen! 

Das Rechtsamt bearbeitet alle Rechtsangelegenheiten der Stadt Frankfurt am Main und wirkt bei rechtlich schwierigen Entscheidungen mit. Ihm obliegt insbesondere die rechtliche Prüfung aller Vorlagen an den Magistrat und die Stadtverordnetenversammlung. Darüber hinaus bearbeitet es u. a. Fragen des Gemeindeverfassungsrechts, wirkt bei Entwürfen von Satzungen und sonstigen ortsrechtlichen Vorschriften mit und führt die Anhörung in verwaltungsrechtlichen Verfahren durch (Widerspruchsausschüsse). Bearbeitet werden nicht nur Fragen aus den Bereichen des öffentlichen Rechts, sondern auch die verschiedenartigen Fallgestaltungen des Privatrechts. Dem Rechtsamt obliegt zudem die gesamte gerichtliche Vertretung der Stadt Frankfurt am Main.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine:n

Amtsjurist:in (w/m/d)
(Magistratsrätin:Magistratsrat)

Vollzeit, Teilzeit
BesGr. A 13 BesO / EGr. 13 TVöD

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • juristische Betreuung der Dezernate und Ämter der Stadt Frankfurt am Main, insbesondere im Fachbereich „Planen“ (Öffentliches Baurecht)
  • Beratung der Fachämter des öffentlichen Baurechts inklusive der Amtsleitungen (Stadtplanungs­amt, Untere Bauaufsichtsbehörde, Untere Denkmalschutzbehörde, Stadtvermessungsamt, Amt für Straßenbau und Erschließung – Bereiche Mobilitäts- und Verkehrsplanung, Erschließungs- und Beitragsangelegenheiten Erschließung)
  • rechtliche Beratung der Dezernenten der genannten Bereiche und rechtliche Unbedenklich­keitsprüfung von Magistratsvorlagen
  • Durchführung von Widerspruchsverfahren und gerichtliche Vertretung insbesondere vor den Verwaltungsgerichten, Baulandkammern und Zivilgerichten
  • Durchführung von Widerspruchsverfahren und Vorsitz im 6. Widerspruchsausschuss zur rechtlichen Überprüfung der Ausgangsbescheide der Fachämter des öffentlichen Baurechts
  • rechtliche Beratung der Verfahren zur Aufstellung städtebaulicher Satzungen, Ausarbeitung und Verhandlung öffentlich-rechtlicher Verträge
  • Betreuung von Querschnittsaufgaben

Sie bringen mit:

  • Befähigung zum Richteramt mit breitgefächerten und überdurchschnittlichen juristischen Kenntnissen
  • fundierte Rechtskenntnisse des Verwaltungs- und Verwaltungsprozessrechtes, Interesse am öffentlichen Baurecht
  • großes Interesse an der rechtlichen Beratung, Leitung von Widerspruchsverfahren und gerichtlichen Vertretung
  • ausgeprägte Entscheidungsfreude und -fähigkeit sowie überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft
  • großes Interesse für und hohe Integrationsfähigkeit in die kommunalverfassungsrechtlich strukturierte Verwaltung einer modernen Großstadt
  • interdisziplinäres Denkvermögen
  • hohe Überzeugungsfähigkeit und Entschlusskraft
  • Zielorientierung und Verhandlungsgeschick
  • überdurchschnittlich gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • ausgeprägte Kommunikations- und Kooperationsbereitschaft, Teamfähigkeit
  • sicheres und verbindliches Auftreten
  • soziale und interkulturelle Kompetenz

Wir bieten Ihnen:

  • ein interessantes, lebendiges und vielschichtiges Aufgabengebiet mit eigenverantwortlichen Entscheidungskompetenzen und Gestaltungsmöglichkeiten in diesem baurechtlichen Fachbereich, der unmittelbar die Bürgerinnen und Bürger sowie die Stadtgesellschaft betrifft
  • umfassende Einarbeitung durch ein erfahrenes Team, Integration in den Fachbereich und sein Aufgabengebiet mit umfangreichem Fortbildungsangebot zu den verschiedenen Themenbereichen, Aufstiegsmöglichkeiten sowie flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen der Gleitzeitregelung einschließlich der Möglichkeit des mobilen Arbeitens nach Einarbeitung
  • kostenloses Job-Ticket-Premium gültig für alle Tarifgebiete des Rhein-Main-Verkehrsverbundes mit Mitfahrregelung
  • betriebliche Altersvorsorge

Weitere Infos:

Wir freuen uns besonders über Bewerbungen von Frauen. Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit zur Teilzeitbeschäftigung. Bei gleicher Eignung erhalten schwerbehinderte Menschen den Vorzug vor anderen Bewerber:innen. Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind ausdrücklich erwünscht.

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich gerne an Herrn Budde Tel. (069) 212-34203.

Unter www.StadtFrankfurtJobs.de/faq finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen (z. B. zur Bezahlung).

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung über unser Online-Bewerbungsmanagementsystem. Nutzen Sie hierfür den Button "Jetzt bewerben". Bitte bewerben Sie sich bis zum 10.06.2022.