Abteilungsleiter_innen (m/w/d) Objektmanagement

  • Amt für Bau und Immobilien
  • Publiziert: 30.04.2019

Das Amt für Bau und Immobilien ist als zentraler Ansprechpartner in Bau- und Immobilienfragen für alle städtischen Bedarfsträger zuständig. Der neu etablierte Fachbereich »Objektmanagement« steuert dabei die von unseren Kunden in Anspruch genommenen Gebäudemanagementleistungen. Dazu zählen neben den Instandhaltungsleistungen insbesondere die Wahrnehmung der Betreiberverantwortung und die bauherrenseitige Begleitung von Neubau-, Sanierungs- und Erweiterungsprojekten. Es werden insgesamt über 700 Gebäude unterschiedlicher Arten und Baujahre z. B. Verwaltungsgebäude, Schulen, Kitas, Bibliotheken, Gastronomie, Wohnhäuser etc. betreut.
 
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei

Abteilungsleiter_innen (m/w/d) Objektmanagement

Vollzeit, Teilzeit
EGr. 14 TVöD 

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Leitung der jeweiligen Abteilung in disziplinarischer und fachlicher Hinsicht und Übernahme der Kostenstellenverantwortung
  • Entwicklung und Umsetzung von Optimierungen im Betreiben und Bewirtschaften von ca. 450 Bestandsimmobilien
  • Professionalisieren der Strukturen, der Prozesse, des Berichtswesens und der Qualität des Objektmanagements
  • Sicherstellen notwendiger Maßnahmen zur Wahrnehmung der Betreiberverantwortung nach GEFMA 190 für die zugewiesenen Objekte
  • Wahrnehmen der Bauherrenrolle für Bauvorhaben
  • enge Zusammenarbeit mit anderen Fachbereichen des Amtes und aktive Gestaltung beim Aufbau des Objektmanagements

Sie bringen mit:

  • abgeschlossenes Studium (Diplom/Bachelor) der Fachrichtung Bauingenieurwesen, Architektur, Elektro-/Versorgungstechnik, Immobilienmanagement, Facility-Management oder ein einschlägiges Studium im Verwaltungsbereich mit nachgewiesenen umfassenden Erfahrungen im Gebäudemanagement
  • mindestens drei Jahre in leitender Funktion mit Personalverantwortung
  • langjährige Erfahrungen im Gebäudemanagement über alle Lebenszyklusphasen des Gebäudes sowie umfassende Kenntnisse der einschlägigen Vorschriften sowie deren praktischer Umsetzung
  • ausgeprägtes strategisches, unternehmerisches und visionäres Denken und Handeln
  • qualitäts- und ergebnisorientiertes Arbeiten
  • Fähigkeit zum Motivieren und Begeistern mit integrativem und wertschätzendem Arbeitsstil
  • sichere, souveräne und überzeugende Kommunikation auf allen Hierarchieebenen im Unternehmen sowie zielgerichtetes Veränderungsmanagement mit ausgeprägter Entscheidungsstärke
  • umfassende MS-Office-Kenntnisse sowie idealerweise erste Erfahrungen im Umgang mit CAFM-Software
  • Genderkompetenz
  • interkulturelle Kompetenz

Wir bieten Ihnen:

  • umfangreiches Fortbildungsangebot zu den  unterschiedlichsten Themenbereichen
  • betriebliche Altersvorsorge und ein gefördertes Job-Ticket des Rhein-Main-Verkehrsverbundes
  • flexible Arbeitszeiten im Rahmen unserer Gleitzeitregelung
  • unbefristetes Arbeitsverhältnis

Weitere Infos:

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, den Anteil von Frauen in diesem Bereich zu erhöhen. Bewerbungen von Frauen werden daher besonders begrüßt. Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit zur Teilzeitbeschäftigung. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind ausdrücklich erwünscht.

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich gerne an Frau Savas, Tel. (069) 212-75852.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung. Bitte senden Sie diese bis zum 24.05.2019 unter Angabe der Kennziffer Z10250/0407 an:

Magistrat der Stadt Frankfurt am Main
Personal- und Organisationsamt – 11.62 –

Münchener Straße 1, 60329 Frankfurt am Main
oder per E-Mail an pvm.amt11@stadt-frankfurt.de

Sollten Sie sich für eine E-Mail-Bewerbung entscheiden, fassen Sie bitte nach Möglichkeit die Anhänge in einer PDF-Datei zusammen.