Abteilungsleiter_in (w/m/d) Nachtragsmanagement

  • Amt für Bau und Immobilien
  • Publiziert: 13.11.2019

Das Amt für Bau und Immobilien ist als zentraler Ansprechpartner in Bau- und Immobilienfragen für alle städtischen Bedarfsträger zuständig. Mit der Zusammenführung des ehemaligen Hochbauamtes, des Liegenschaftsamtes und Teilen des Stadtschulamtes sind die baufachlich-technischen und immobilienwirtschaftlichen Kompetenzen an einer Stelle in der Stadtverwaltung gebündelt.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für unseren Fachbereich „Technische Dienste“ eine_n

Abteilungsleiter_in (w/m/d) Nachtragsmanagement

Vollzeit, Teilzeit
EGr. 14 TVöD

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Leitung der Abteilung in disziplinarischer und fachlicher Hinsicht
  • Sicherstellung der termin- und qualitätsgerechten Prozesse der Vergabe- und Nachtragsbearbeitung
  • Verantwortung für das prozesskonforme sowie termin- und qualitätsgerechte Nachtragsmanagement
  • fachliche Beratung des Projektmanagements über alle Phasen der Ausschreibung, Vorgaben und Abrechnungen der Leistungen
  • Konzeption und Weiterentwicklung von internen VOB-Fortbildungen sowie Durchführung von Schulungen

Sie bringen mit:

  • abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Bauingenieurwesen, Architektur, Gebäudetechnik, Rechtwissenschaften oder einer anderen Fachrichtung mit mindestens langjähriger Berufserfahrung in einem vergleichbaren Aufgabengebiet
  • umfangreiche Kenntnisse im Vergabe- und Baurecht, insbesondere VOB und BGB
  • nachgewiesene Fähigkeit zum Führen und Motivieren von Mitarbeiter_innen
  • gute Kenntnisse in der Projektsteuerung oder Objektüberwachung
  • qualitäts- und ergebnisorientierte Arbeitsweise
  • sicheres und selbstbewusstes Auftreten sowie ausgeprägtes Verhandlungsgeschick
  • überdurchschnittliches Engagement, hohe Leistungs- und Verantwortungsbereitschaft
  • gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit
  • interkulturelle Kompetenz und Genderkompetenz

Wir bieten Ihnen:

  • umfangreiches Fortbildungsangebot zu den unterschiedlichsten Themenbereichen
  • betriebliche Altersvorsorge und ein gefördertes Job-Ticket des Rhein-Main-Verkehrsverbundes
  • flexible Arbeitszeiten im Rahmen unserer Gleitzeitregelung

Weitere Infos:

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, den Anteil von Frauen in diesem Bereich zu erhöhen. Bewerbungen von Frauen werden daher besonders begrüßt.
 
Unsere Mitarbeiter_innen sind uns wichtig. Darum haben wir ein stadtweites Führungsverständnis entwickelt, das die Grundlage für Ihr Führungshandeln darstellt.
 
Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit zur Teilzeitbeschäftigung. Bei gleicher Eignung erhalten schwerbehinderte Menschen den Vorzug vor anderen Bewerber_innen. Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind ausdrücklich erwünscht.

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich gerne an Herrn Arnold, Tel. (069) 212-44617.

Unter www.StadtFrankfurtJobs.de/faq finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen (z. B. zur Bezahlung).

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung. Bitte senden Sie diese bis zum 06.01.2020 unter Angabe der Kennziffer Z10250/0712/0119 an:

Magistrat der Stadt Frankfurt am Main
Personal- und Organisationsamt - 11.62

Münchener Straße 1, 60329 Frankfurt am Main
oder per Mail: pvm.amt11@stadt-frankfurt.de


Sollten Sie sich für eine E-Mail-Bewerbung entscheiden, fassen Sie bitte nach Möglichkeit die Anhänge in einer PDF-Datei zusammen.