Abteilungsleiter_in (w/m/d) Medizinische Dienste und Humanitäre Sprechstunden

  • Gesundheitsamt
  • Publiziert: 22.05.2020

Wir sind eines der größten Gesundheitsämter Deutschlands mit rund 250 Mitarbeiter_innen in sechs Fachabteilungen.
 
Die Abteilung Medizinische Dienste und Humanitäre Sprechstunden umfasst die Sprechstundenangebote des Amtes, darunter den medizinischen Gutachterdienst (amtsärztliche und sozialmedizinische Stellungnahmen und Gutachten), die internationale humanitäre Sprechstunde (für Menschen ohne Papiere und/oder ohne Krankenversicherungsschutz), die HIV/STI-Beratung sowie die Reisemedizinische- und Impfsprechstunde und verschiedene Präventionsprojekte, u. a. im Bereich HIV/AIDS, STD, Belehrungen nach § 42/43 IfSG, Heilpraktikerüberprüfungen, Leichenschauscheinbearbeitung und das Führen verschiedener Berufskarteien.
 
Für die Abteilung Medizinische Dienste und Humanitäre Sprechstunden mit ca. 40 Mitarbeiter_innen suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine_n

Abteilungsleiter_in (w/m/d) Medizinische Dienste und Humanitäre Sprechstunden

Vollzeit, Teilzeit
EGr. SV TVöD

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Leitung der Abteilung Medizinische Dienste und Humanitäre Sprechstunden des Gesundheitsamtes, einschließlich Führen der Mitarbeitenden im Sinne bestehender Führungsleitlinien der Stadt Frankfurt am Main
  • verantwortliche Steuerung von Projekten und Prozessen unter Beachtung sich ändernder Rahmenbedingungen (z. B. ProstSchG)
  • Ausarbeitung von Grundsatzpositionen, Richtlinien und Zielsetzungen des Amtes sowie deren Umsetzung
  • Ausarbeitung von Entscheidungsvorlagen für das Gesundheitsdezernat, den Magistrat und die Stadtverordnetenversammlung
  • lösungsorientierte Kooperation mit anderen Dienststellen sowie kommunalen und regionalen Akteuren
  • Vertretung des Amtes in Fachgremien und Ausschüssen
  • Wahrnehmung von zugewiesenen Einzelaufgaben, Projekt- und Sonderaufträgen
  • Teilnahme an der ärztlichen Rufbereitschaft des Gesundheitsamtes (ca. 1 Woche/6 Monate)

Sie bringen mit:

  • Fachärztin_Facharzt eines klinischen Faches (z. B. Innere Medizin, Gynäkologie, Pädiatrie, Allgemeinmedizin)
  • nachgewiesene, mehrjährige Führungserfahrung in personeller und organisatorischer Hinsicht
  • souveräne und leistungsfähige Führungspersönlichkeit mit überdurchschnittlichem Engagement und hoher sozialer Kompetenz
  • Erfahrung in der verantwortlichen Leitung und Steuerung von Projekten und Prozessen
  • Fähigkeit zum ganzheitlichen, vernetzten Denken und Handeln sowie zum konzeptionellen Arbeiten
  • ausgeprägte Entscheidungs- und Verantwortungsbereitschaft
  • ein hohes Maß an Organisations- und Verhandlungsgeschick
  • sehr gute Kommunikationsfähigkeit und selbstsicheres Auftreten, hohes Maß an Durchsetzungsvermögen
  • hohes Maß an Konflikt- und Problemlösungskompetenz
  • hohe Einsatzbereitschaft und Flexibilität; überdurchschnittliche Belastbarkeit
  • Loyalität
  • Fachärztin_Facharzt für öffentliches Gesundheitswesen oder die Bereitschaft, diesen zu erwerben, ist wünschenswert
  • Erfahrungen im Umgang mit Medien sind wünschenswert
  • Bereitschaft zur aktiven Mitarbeit in Gremien, Verbänden und Berufsorganisationen ist erwünscht
  • interkulturelle Kompetenz und Genderkompetenz

Wir bieten Ihnen:

  • umfangreiches Fortbildungsangebot zu den unterschiedlichsten Themenbereichen
  • Förderung von wissenschaftlicher Arbeit und von Veröffentlichungen
  • betriebliche Altersvorsorge und ein kostenloses Job-Ticket inklusive Mitnahmeregelung für das gesamte RMV-Gebiet
  • ein dynamisches, modernes, kollegiales und familienfreundliches Arbeitsumfeld mit vielfältigen Entwicklungsmöglichkeiten

Weitere Infos:

Bitte teilen Sie uns im Rahmen Ihrer Bewerbung Ihre Gehaltsvorstellung mit. Für Bewerber_innen, die sich bereits in einem Beamtenverhältnis befinden, ist bei Erfüllen der persönlichen Voraussetzungen eine Beschäftigung im Beamtenverhältnis (BesGr. A 16 BesO - Ltd. Medizinaldirektor_in) möglich.
 
Wir haben uns zum Ziel gesetzt, den Anteil von Frauen in diesem Bereich zu erhöhen. Bewerbungen von Frauen werden daher besonders begrüßt.
 
Unsere Mitarbeiter_innen sind uns wichtig. Darum haben wir ein stadtweites Führungsverständnis entwickelt, das die Grundlage für Ihr Führungshandeln darstellt.
 
Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit zur Teilzeitbeschäftigung. Bei gleicher Eignung erhalten schwerbehinderte Menschen den Vorzug vor anderen Bewerber_innen. Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind ausdrücklich erwünscht.
 
Nach dem Infektionsschutzgesetz ist im Falle einer Einstellung ein Nachweis über ausreichenden Impfschutz oder Immunität gegen Masern für Bewerber_innen, die nach dem 31.12.1970 geboren sind, erforderlich.
 
Für weitere Auskünfte wenden Sie sich gerne an den Leiter des Gesundheitsamtes, Herrn Prof. Dr. Dr. Gottschalk, Tel. (069) 212-36252.

Unter www.StadtFrankfurtJobs.de/faq finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen (z. B. zur Bezahlung).

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung. Bitte senden Sie diese bis zum 12.06.2020  unter Angabe der Kennziffer Z15420/0001/0450 an:

Magistrat der Stadt Frankfurt am Main
Personal- und Organisationsamt - 11.62
Münchener Straße 1, 60329 Frankfurt am Main
oder per Mail: pvm.amt11@stadt-frankfurt.de

 
Sollten Sie sich für eine E-Mail-Bewerbung entscheiden, fassen Sie bitte nach Möglichkeit die Anhänge in einer PDF-Datei zusammen.